Offener Schlagabtausch: Fortuna Köln besteht auf dem Betzenberg

Offener Schlagabtausch: Fortuna Köln besteht auf dem Betzenberg

Diese Partie hatte es in sich: Mit 3:3 trennte sich Fortuna Köln am Montagabend vom 1. FC Kaiserslautern. Die Domstädter boten dem Favoriten über 90 Minuten Paroli, sahen zwischenzeitlich gar wie der sichere Sieger aus. Trainer Uwe Koschinat sah seinen "Plan hervorragend aufgegangen". 

Wahnsinn auf dem Betze: Lautern und Köln trennen sich 3:3

In einer hochklassigen Begegnung trennen sich der 1. FC Kaiserslautern und Fortuna Köln mit einem 3:3. Nachdem die Kölner früh mit 2:0 in Führung lagen, bissen sich die Roten Teufel zurück in die Begegnung und sahen schon wieder wie der sichere Sieger aus, bevor Bone Uaferro in der Nachspielzeit noch dür den letztlich verdienten Ausgleich sorgte.

Neue Trainingsmethode: Köln schickt Spieler in die Kältekammer

Vor dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Montag (19 Uhr) geht die Fortuna aus Köln ganz neue Wege und schickt ihre Profis in die Kältekammer. Bei Temperaturen von minus 100 Grad Celsius sollen die Spieler schneller regenerieren und außerdem ihr Herz-Kreislauf und Immunsystem stärken.

Fortuna Köln: Moritz Fritz erleidet Innenbandriss

Er saß zuletzt zwar nur auf der Bank, doch Innenverteidiger Moritz Fritz ist bei Fortuna Köln stets eine solide Alternative für die Abwehr. Mit einem Innenbandriss im Kniegelenk wird der 25-Jährige seinem Team allerdings bis auf Weiteres fehlen – es ist die zweite größere Verletzung in den letzten Monaten. Ein anderer Verletzungsgeplagter steht derweil vor der Rückkehr.