Hoffnung beim VfR Aalen lebt: "Knoten ist jetzt geplatzt"

Hoffnung beim VfR Aalen lebt: "Knoten ist jetzt geplatzt"

Der VfR Aalen ist wieder da: Beim 4:1-Sieg im Nachholspiel gegen die SpVgg Unterhaching feierte der VfR am Mittwochabend den ersten Sieg nach 14 Spielen und hat sich damit im Abstiegskampf zurückgemeldet. Dennoch ist der Weg zum Klassenerhalt noch weit.

4:1 gegen Haching! Aalen meldet sich eindrucksvoll zurück

Im Nachholspiel des 21. Spieltags standen sich in der Aalener Ostalb-Arena zwei krisengeschüttelte Klubs gegenüber. Der VfR als Tabellenletzter empfing die im Jahr 2019 noch punktlose SpVgg aus Unterhaching. Von Krise war bei den Gastgebern indes nichts zu merken. Die Schmitt-Elf spielte furios auf und sorgte für den ersten Dreier unter dem neuen Übungsleiter. Während Aalen sich im Abstiegskampf zurückmeldete, dürfte das 4:1 das Ende aller Aufstiegsträume für die SpVgg bedeuten. 

Aalen und Unterhaching im Nachholspiel unter Druck

Aufeinandertreffen der Sieglosen: Seit dem 10. Spieltag wartet der VfR Aalen auf einen Dreier und auch die SpVgg Unterhaching ist mit drei Niederlagen in Folge ins neue Kalenderjahr gestartet. Mit dem Nachholspiel am Mittwochabend treffen somit zwei der formschwächsten Teams der Liga aufeinander – und nur einer von ihnen kann die Wende schaffen.

Remis zu wenig für Aalen: "Tut ein bisschen weh"

Ein Pünktchen Hoffnung: So lässt sich das 1:1-Unentschieden gegen die SG Sonnenhof Großaspach aus Sicht des VfR Aalen wohl am besten bewerten. Doch eigentlich ist der Punkt zu wenig.