Schiedsrichter-Analyse zum 29. Spieltag mit Babak Rafati

Schiedsrichter-Analyse zum 29. Spieltag mit Babak Rafati

25 Jahre war Babak Rafati Schiedsrichter, 2008 schaffte er es sogar auf die FIFA-Liste. Insgesamt leitete der heute 44-Jährige 84 Erst-, 102 Zweit- und 13 Drittliga-Spiele. Nun hat Rafati eine neue Aufgabe: Für liga3-online.de analysiert der erfahrene Schiedsrichter jeden Spieltag die strittigen Entscheidungen des Wochenendes. Nach einer Vorauswahl durch die Redaktion sichtet Rafati das Video-Material und gibt eine kurze Einschätzung zu den jeweiligen Szenen.

Rafati im Interview: "Heute stehe ich zu meinen Schwächen"

25 Jahre war Babak Rafati Schiedsrichter, 2008 schaffte er es sogar auf die FIFA-Liste. Insgesamt leitete der heute 44-Jährige 84 Erst-, 102 Zweit- und 13 Drittliga-Spiele. Im Jahr 2011 folgte dann jedoch der Schock: Vor der Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05 beging Rafati einen Suizidversuch, der in Deutschland für großes Aufsehen sorgte. Wie sich später herausstellte, waren Burnout und Depressionen der Grund für den versuchten Suizid.

Ex-FIFA-Schiedsrichter Babak Rafati unterstützt liga3-online.de

liga3-online.de erhält prominente Verstärkung: Ex-FIFA und Bundesliga-Schiedsrichter Babak Rafati unterstützt unsere Redaktion ab sofort als Experte für Schiedsrichter-Entscheidungen. In einem wöchentlichen Artikel wird Rafati, der in seiner aktiven Karriere 84 Erst-, 102 Zweit- und 13 Drittliga-Spiele leitete, die strittigen Szenen des Spieltages unter die Lupe nehmen und analysieren, warum bestimmte Entscheidungen falsch oder richtig waren.