21. Oktober 2014 um 10:12 Uhr

Pyro bei Stadionabschied: DFB leitet Verfahren gegen Erfurt ein

Von
© Junghanns

© Junghanns

Es war ein berauschendes Fest, das den Zuschauern im Erfurter Steigerwaldstadion noch lange in Erinnerung bleiben wird. Am 08. Oktober wurde die Spielstätte der Thüringer in einem feierlichen Rahmen verabschiedet, das Highlight des Abends stellte die große Pyroshow im weiten Rund des Stadions dar. Verantwortliche, Spieler und Fans waren von diesem emotionalen Moment begeistert – nur der Deutsche Fußball-Bund (DFB) anscheinend nicht. Wie die „Bild-Zeitung“ am Dienstag berichtet, hat der Verband nun ein Verfahren gegen den Verein eingeleitet, im November muss dieser zur Anhörung. „Ich sehe dem gelassen entgegen“, sagte RWE-Präsident Rolf Rombach gegenüber der Zeitung. Uneinigkeit herrscht indes über die Zuständigkeit des DFB. Da der Verein der Meinung ist, das Programm nach dem Spiel gegen den FC Groningen (1:1) wäre eine extra Verantaltung gewesen, würde dies nicht in den Bereich des Verbandes fallen. „Die eine war das Spiel. Dann gab es eine Pause, und dann hat die nächste Veranstaltung begonnen. Alles war ordnungsgemäß bei der Stadt angemeldet, und die Feuerwehr war da“, so Rombach.

FOTO: Marcel Junghans

.

  • nochsoeiner

    Der Wert der DVD zum Stadionabschied steigt durch diesen neuerlichen Beweis, dass man beim Verband nicht weiß, was man tut. Danke DFB, eine bessere Verkaufsstrategie als diese nicht zu überbietende Instinktlosigkeit hätten die Ultras selbst nur schwer entwickeln können.

  • tosch

    Ich greif mir an die Birne! Dat jibbet doch gar nich.

    • tosch

      Und dann gibts wahrscheinlich noch ne Strafe, wenn die Schüssel 2016 eventuell wieder mit Pyro eröffnet wird?

  • Ruedi

    Mit solchen „Aktionen“ des DFB muss sich keiner mehr über offene Anfeindungen zum Verband wundern!
    Nachdenken DFB !!!….lasst die Finger von einer Bestrafung, es könnte böse Folgen haben…..(nicht nur für das Image)

  • hagen

    Unfassbar, langsam ist das Maß voll. Wird Zeit das der DFB mal so richtig Feuer bekommt

  • Ruedi

    Ganz große Schikane. Schleif DFB !!!!!!!!!!!!!!!!

  • FORZA_RWE

    Ich frag‘ mich was mit dem DFB scchonwieder los ist… 1. Es war ein Stadionabschied. 2. Ein Freundschaftsspiel und somit kein Pflichtspiel. 3. Die Pyro-Aktion fand eindeutig nach der Partie statt und sie wurde kontrolliert durchgeführt. 4. Die Stadt Erfurt hatte es genehmigt. 5. Feuerwehr war vor Ort. 6. Der FC Rot-Weiß Erfurt e.V. hat das Hausrecht. 7. Würde als Verein selber gegen den DFB rechtlich aktiv werden, weil man nicht jedes Unrecht dieses Verbandes kampflos hinnehmen sollte !

  • AFDFCH

    Der DFB hat doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun.
    Kämpfen Erfurt!

  • ronry

    Unter den Fans wird schon überlegt, vom ganzen Video-und Fotomaterial eine DVD zu produzieren ( was die Ultras ohnehin machen werden ). Beim Verkauf kommt dann ein Aufkleber drauf : “ 1€ Zuschlag für die Altersversorgung grenzdebiler DFB-Funktionäre “ (stammt nicht von mir, ist aber so gefallen).
    Dieser Verband hatte vorab dem Verein dazu seine Zustimmung erteilt – und wenige Stunden vor der Veranstaltung den Rückzieher gemacht und dem Verein das Ganze untersagt. Allerdings hat Rombach sich dann anscheinend gegen den DFB gestellt.
    Lieber DFB – gründet am besten noch 15 Werksklubs – da lässt sich sicher einiges machen. Kauft Euch die Zuschauer dazu wie bei RB – und macht Euren Scheiß allein. Fuck DFB !!

LiveZilla Live Chat Software