Überraschung! F.C. Hansa leiht Torhüter Janis Blaswich aus

Von

© imago/Eisenhuth

Zwei Tage vor dem Saisonauftakt in Lotte hat der F.C. Hansa Rostock am Donnerstag noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Janis Blaswich überraschend einen weiteren Torhüter vorgestellt. Der 26-Jährige wird für ein Jahr aus der U23 von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen und geht als Stammkeeper in die Saison. Das gab Trainer Pavel Dotchev auf der Pressekonferenz am Donnerstagmittag bekannt.

"Unsere Jungs brauchen noch Zeit"

Überraschend ist der Transfer in sofern, als dass Hansa mit Luis Zwick (23), Kai Eisele (22) und Eric Gründemann (18) bereits drei Torhüter unter Vertrag hat und somit – zumindest auf dem Papier – ausreichend besetzt war. Doch wie Dotchev auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Lotte durchblicken ließ, bereitete ihm die Tatsache, einen jungen und unerfahrenen Keeper direkt ins kalte Wasser werfen zu müssen, Bauchschmerzen. "Das wäre nicht richtig gewesen", so der Hansa-Coach. "Unsere Jungs sind gut, aber sie brauchen noch etwas Zeit – sie haben die Entscheidung sehr sachlich aufgenommen", berichtet Dotchev. "Mit Janis Blaswich wollen wir unser junges und entwicklungsfähiges Torhüter- und Drittliga-Team um einen erfahrenen Keeper verstärken. Mit seiner Größe, seiner guten Strafraumbeherrschung und seinen schnellen Reflexen ist er ein hervorragender Torhüter, aber auch ein gut mitspielender Keeper und bringt damit alles mit, was unser Torwartspiel ausmachen soll", erklärt Dotchev die Verpflichtung.

Stammkeeper ohne Spielpraxis

Mit Janis Blaswich hat Hansa nun einen Keeper geholt, für den die 3. Liga kein Neuland ist. In der Saison 2015/16 stand der 26-Jährige 30 Mal für Dynamo Dresden zwischen den Pfosten und war nicht unwesentlich am Zweitliga-Aufstieg der Sachsen beteiligt. Dynamo wollte den Keeper im Anschluss erneut ausleihen, konnte sich mit Borussia Mönchengladbach aber nicht auf einen Transfer einigen. Für die U23 des Bundesligisten absolvierte Blaswich in den vergangenen Jahren insgesamt 125 Regionalliga-Spiele, verpasste jedoch die komplette letzte Saison aufgrund mehrerer Verletzungen (u.a. Leistenbruch und Sehnenabriss). Dennoch erhält der 26-Jährige nun direkt das Vertrauen von Trainer Pavel Dotchev, geht als Stammkeeper in die Saison und wird schon am Samstag in Lotte zwischen den Pfosten stehen. "Klar ist da ein Risiko dabei, dass er so kurzfristig kommt, aber er bringt die Qualität mit, sofort spielen zu können", meint der Hansa-Coach.

   
  • Tommy

    Peinliche Aktion.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.