"Kein Handlungsbedarf": Hansa plant ohne weitere Neuzugänge

Stürmer Pascal Breier wird wohl der einzige Winter-Neuzugang des F.C. Hansa Rostock bleiben. In der "Bild" sieht Manager Markus Thiele "keinen Handlungsbedarf" für weitere Transfers.

Fehr eine weitere Woche in Großaspach

Stattdessen vertraut Thiele dem aktuellen Kader, der sich die gute Hinrunde mit 34 Punkten und Platz vier erarbeitet habe. "Wieso sollten sie für die Rückrunde plötzlich nicht gut genug sein?", führt der neue Hansa-Manager aus und betont: "Wir sind überzeugt, dass da noch Potential ist." Während die Transfer-Planungen damit abgeschlossen sind, könnte sich auf Seiten der Abgänge noch etwas tun. So wird Jeff-Denis Fehr eine weitere Woche in Großaspach mittrainieren, wie Thiele berichtet.

Beim Dorfklub konnte der 23-jährige Mittelfeldspieler, der Ende November aus disziplinarischen Gründen suspendiert worden war, bisher überzeugen: "Jeff hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir müssen uns jetzt klar darüber werden, ob wir ihn wirklich zu uns holen wollen. Er muss sich darüber klar werden, ob er wirklich zu uns kommen möchte. Und dann entscheiden andere", so Trainer Sascha Hildmann in der "Marbacher Zeitung". Am Dienstag tritt Fehr mit der SG Sonnenhof Großaspach zu einem Testspiel beim FC Bayern München in der Allianz-Arena an.

Anfragen für Föll, Chaka krank

Für Harry Föll, den Hansa gerne verleihen möchte, liegen der Kogge laut Thiele Anfragen aus der Regionalliga vor. Menelik Chaka, der schon Ende September aus dem Profikader gestrichen worden war, ist unterdessen krank und "kann sich aktuell nirgends vorstellen", so der Hansa-Manager. Der Vertrag des 22-jährigen Stürmers läuft noch bis 2019. Eine Perspektive bei der Kogge hat Chaka aber nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button