Hansa: Dotchev denkt über Leihgeschäft für Föll nach

Über ein Probetraining konnte sich Harry Föll im Sommer für einen Vertrag beim F.C. Hansa Rostock empfehlen, bisher kam der 19-Jährige aber nur in einem Spiel zum Einsatz. Trainer Pavel Dotchev überlegt daher, den Mittelfeldspieler in der Rückrunde zu verleihen.

Kein Vorbeikommen an Hilßner und Co

"Ich bin von Harry Föll sehr überzeugt", betonte Dotchev am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Lotte. Doch der Hansa-Trainer weiß: "Harry muss spielen, um sich weiterzuentwickeln." Und genau das ist das Problem: Denn da Hansa auf den offensiven Außenbahnen mit Marcel Hilßner, Christopher Quiring und Lukas Scherff bereits überdurchschnittlich gut besetzt ist, wird Föll auf absehbare Zukunft nicht auf die nötigen Einsatzzeiten kommen.

Zuletzt nur noch selten im Kader

Bisher stand Föll überwiegend für die U21 in der Oberliga auf dem Platz (sieben Spiele). Zum Drittliga-Kader gehörte er seit seinem einzigen Einsatz im Juli nur noch fünf Mal. "Daher überlegen wir, ob wir ihn nicht für ein paar Monate verleihen", so Dotchev. Konkret sei die Überlegung aber noch nicht, wie der Hansa-Trainer betonte. Eine Entscheidung wird wohl erst im neuen Jahr fallen.

   
Back to top button