Bertram in Corona-Sorge: "Wenn ich das Wort höre, kratzt es mir im Hals"

Durch den positiven Befund auf das Coronavirus innerhalb der Mannschaft steht für den 1. FC Magdeburg keine gewöhnliche Vorbereitung an. Das gilt auch für Angreifer Sören Bertram, der zum Trainingsauftakt erstmals wieder nach langer Verletzung am Ball war. Beim Stürmer geht die Sorge um.

"Wir dürfen nicht jammern"

In diesem Sommer ist alles anders, insbesondere die Vorsicht geht verstärkt um. In Magdeburger Kreisen sorgt ein positives Testergebnis dadurch zusätzlich für eine psychologisch neue Komponente in der Zeit, in der die Profis eigentlich für die Sommervorbereitung auf dem Platz stehen sollten. FCM-Stürmer Sören Bertram, gerade erst aus einer Verletzung zurück, spricht offen gegenüber der "Bild"-Zeitung über sein Empfinden. "Natürlich war Angst da, dass ich oder Kollegen sich auch infiziert haben", erklärt der Angreifer, der in einem zweitem Durchlauf am Mittwoch allerdings negative getestet wurde. Das gilt für sämtliche Teilnehmer dieser Testreihe.

Die Sorge vor dem Krankheitserreger geht trotzdem um: "Wenn ich nur das Wort Corona höre, kratzt es bei mir schon im Hals." Die Entwicklung der Infektionszahlen kennen auch die Drittliga-Profis wie Bertram. Verkriechen will sich der Offensivspieler aber nicht: "Auch wenn das alles nicht leicht zu verarbeiten ist, dürfen wir nicht jammern. Wir müssen die Situation akzeptieren und das Beste draus machen." Auch beim VfB Lübeck wurde zuletzt ein weiterer positiver Befund festgestellt, das Testspiel gegen den Hamburger SV wurde dort abgesagt.

Bertram will vorangehen

Noch hält die selbstauferlegte Quarantäne der Magdeburger auf Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes an, danach soll aber das Sportliche wieder im Vordergrund stehen. Der Neuzugang des letzten Sommers, der das Saisonfinale wegen eines Schlüsselbeinbruchs verpasste, will dann wieder angreifen – und zum Führungsspieler reifen. Auch, wenn nicht alles sofort geht: "Ich will vorangehen. Aber nach neun Wochen Pause habe ich noch eine Menge aufzuholen."

   
  • Pingback: Sechzig@18:60 – Das war los am 14.08.! – sechzger.de()

  • Falk Schmiedeknecht

    Mir kommen ja immer bissi die Tränen, wenn ich Bertram, Bahn und Co von ihrer verzweifelten Suche nach mehr Verantwortung erzählen höre.
    Wäre vielleicht eine Idee für ein Doku-Format bei VOX oder RTL(II).
    ?

  • dann mal ran – weg mit dem Corona-Speck !!!

Back to top button