1860 München: Berzel startet Hilfsaktion für Obdachlose

In der 3. Liga starten immer mehr Aktionen, um in der aktuellen Corona-Krise einen Beitrag zur Verbesserung der Situation zu leisten. Auch 1860-Spieler Aaron Berzel hat sich Gedanken gemacht.

"Wollen einfach nicht nur zusehen"

Der im Sommer 2017 nach München gewechselte Innenverteidiger möchte mit einem Hilfsprojekt den Obdachlosen der Stadt helfen. Auf seinem Instagram-Profil gab der Profi an, sich mit dem lokalen Modelabel „NEW|BAV“ und dem Friseursalon „Bash Barbery“ zusammengetan zu haben, um Spenden zu sammeln. Die sollen Obdachlosen und Bedürftigen zukommen – in Form von Einkäufen.

Das Geld soll einem Food-Truck-Projekt der Caritas zugutekommen, die den Einkauf organisieren. "Bis Dienstag Abend, 18.60 Uhr wird Geld gesammelt. Mit dem Erlös geht’s dann am Mittwoch direkt auf Einkaufstour. Wir wollen einfach nicht nur zusehen und daheim Däumchen drehen“, sagte Berzel auf seinem Profil: "Wir sind als Gesellschaft in dieser schweren Zeit einfach gefordert, mehr denn je füreinander da zu sein."

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

#GemeinsamGutesTun 💙 Gemeinsam Gutes tun. Mit @newbav @bashbarbery und @mmmunchen_ engagiere ich mich für ein Food-Truck Projekt der Caritas. Wir freuen uns über eine kleine Geldspende für den Einkauf von Lebensmitteln für Obdachlose und Bedürftige Menschen der Stadt #München. Darf natürlich auch gerne geteilt werden 💪🏼✌🏼 Alle weiteren Infos findet ihr auch in den aktuellen Storys und in den Highlights auf meinem Profil 😉 Vielen dank für eure Unterstützung 💪🏼💪🏼__________________________________________________________#team#helfen#solidarität#flattenthecurve#allegemeinsam#zamhoidn#1860#fans#elil#BDB22#vomvirusinfiziert#AB22

Ein Beitrag geteilt von Aaron ✌🏼️ (@aaronberzel22) am

Viele Aktionen in der 3. Liga

Berzel reiht sich damit in eine Gruppe mehrerer Aktionen ein, die in der 3. Liga aktuell gestartet sind. So hilft etwa der 1. FC Kaiserslautern beim Einkauf, wenn man sich selbst aktuell nicht versorgen kann. In Mannheim wollen Fans der Region helfen. Gleichzeitig laufen bei vielen Vereinen wie Duisburg, Münster und Meppen aktuell Aktionen, mit denen die Vereine in der 3. Liga unterstützt werden sollen. 

 

 
Back to top button