1. FC Magdeburg: Sportchef Otmar Schork kündigt Umbruch an

Mit einer beeindruckenden Serie von 29 Punkten aus elf Spielen sicherte sich der 1. FC Magdeburg nach einer lange enttäuschenden Saison den vorzeitigen Klassenerhalt. Im Sommer wird sich das Gesicht der Mannschaft verändern, Sportchef Otmar Schork kündigt einen Umbruch an.

17 Verträge laufen aus

Dass der momentan 30 Spieler umfassende Kader verkleinert werden soll, ist schon länger bekannt. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung wird Schork, der durch den Klassenerhalt in die Geschäftsführung aufsteigt, nun erstmals konkreter und nennt eine Größe von 25 bis 27 Spielern inklusive der Torhüter. "Hinzu werden zwei bis drei Talente aus dem eigenen Nachwuchs kommen, die an den Profikader herangeführt werden sollen, um auch der guten Arbeit im Nachwuchsleistungszentrum gerecht zu werden." Auf der anderen Seite wird sich der FCM von gleich mehreren Spielern trennen: "Es wird einen Umbruch geben", kündigt Schork an. "In welchem Umfang, werden die Gespräche in den kommenden Tagen ergeben."

Die Abgänge von Morten Behrens (Darmstadt 98), Timon Weiner (Rückkehr nach Kiel) und Christian Beck (wird in Cottbus, Chemnitz und Jena gehandelt) stehen bereits fest, darüber hinaus laufen noch 15 weitere Verträge aus. Konkret bei den Leihspielern Florian Kath (SC Freiburg), Thore Jacobsen (Werder Bremen), Maximilian Franzke (FC St. Pauli) und Saliou Sané (Würzburger Kickers) sowie bei Jürgen Gjasula, Alexander Bittroff, Sören Bertram, Dustin Bomheuer, Dominik Ernst, Brian Koglin, Sirlord Conteh, Baris Atik, Tom Schlitter, Timo Perthel und Daniel Steininger.

Was wird aus Atik? "Kämpfen um ihn"

Vor allem Atik, der mit sieben Toren und acht Vorlagen großen Anteil am Klassenerhalt hatte, will der FCM unbedingt halten. "Wir kämpfen um ihn, wollen, dass er bei uns bleibt. Er weiß, was er am Verein, der Mannschaft und an Trainer Christian Titz hat, der ihn so einsetzte, dass er seine Stärken voll ausspielen konnte", sagt Schork. "Außerdem hat Baris hier in Magdeburg noch nicht die leidenschaftlichen Fans im Stadion erlebt, die emotionale und tolle Stimmung vor mehr als 15 000 Zuschauern." Ob das reicht, um den 26-Jährigen zu überzeugen? Einen Verbleib schloss er zuletzt zwar nicht aus, gab aber auch zu, nach oben zu schielen. Dem Vernehmen nach sollen mehrere Zweitligisten ein Auge auf Atik geworfen haben. Eine Entscheidung fällt frühestens Ende des Monats.

Schon am 17. Juni will der FCM mit der Vorbereitung auf die am 23. Juli beginnende Saison starten – zu diesem Zeitpunkt soll der Kader weitgehend stehen. "Es ist aber durchaus denkbar, dass wir den einen oder anderen Kaderplatz noch offenlassen, da sich erfahrungsgemäß im Transferfenster bis September noch einige gute Optionen ergeben könnten." Bedarf besteht nach den Abgängen von Behrens und Weiner vor allem auf der Torwartposition, wenngleich Schork sagt: "Wir benötigen in allen Mannschaftsteilen Spieler mit Potenzial und wollen mit dem Kern des bestehenden Kaders in die neue Saison gehen." Dann will der FCM die Blicke nach zwei Jahren im Abstiegskampf wieder nach oben richten.

   
  • Idefix

    Bei den auslaufenden sollte man sich meiner Meinung nach vor Allem um Kath, Jacobsen, Ernst, Franzke Betram und Bittroff bemühen. Erstgenannte sollten 2 Jahresvertäge bekommen. Betram und Bittroff sollten noch mindestens 1 Jahr mit Option auf Verlängerung gehalten werden. Dazu im Kader mit den Müllers, Obermair, Granate, Brünker, Burger wäre das schon eine stabile Truppe, die man in jedem Fall ernst nehmen muss. Schade um Jakubiak, der tat mir echt sehr Leid der Bengel. Hoffe er wird schnell fit und kann sich wieder beweisen. AHOI FCH

    • FCM Forever

      Bei Jacobsen, Ernst und Bittroff gehe ich mit dir mit. Aber bei Bertram, Kath und Franzke nicht. Bertram lief die ganze Saison seiner Form nur hinterher, würde für den nächsten Schritt nicht reichen finde ich persönlich. Kath ist mir zu verletzungsanfällig, hat ja auch kaum gespielt. Das gleiche auch bei Franzke, er hat zwar Talent und die wenigen Spiele die er gemacht hat waren auch gut. Aber auf Grund seiner Verletzung kann man ihn schwer beurteilen.

  • HansaJung

    Wenn die den Kern des Kaders zusammen halten, sind die, mit diesem Trainer, in der nächsten Saison ein Aufstiegskandidat…

    • Wolf

      Der Meinung schließe ich mich voll und ganz an. Mit Titz die Komplette Saison und drei Ostklubs hätten oben gestanden, Leider kam der Trainerwechsel zu spät. Dann aber mit Volldampf in die neue Saison Richtung Aufstieg

Back to top button