Vier Fakten zum Derby zwischen Meppen und Osnabrück

© osnapix

Vier Fakten zum Derby zwischen Meppen und Osnabrück

Am Mittwochabend (18.30 Uhr, live bei telekomsport.de) empfängt der SV Meppen den VfL Osnabrück zum ersten Ligaderby nach 17 Jahren. liga3-online.de wirft vorab einen Blick in die Geschichte des Derbys und schaut voraus auf die Rahmenbedingungen zu dem Spiel.

© Flohre

Anfangsphase verschlafen: Enochs nach Pleite selbstkritisch

Seit vier Spielen ungeschlagen, dazu drei Mal in Folge ohne Gegentor: Der VfL Osnabrück ging mit viel Rückenwind in die Partie gegen Rot-Weiß Erfurt, stand aber Ende aber dennoch mit leeren Händen da. Trainer Joe Enochs fand nach Abpfiff klare Worte, zeigte sich aber auch selbstkritisch.

© imago/Eibner

Trendwende: VfL Osnabrück kommt langsam ins Rollen

Der VfL Osnabrück ist endgültig in der diesjährigen Drittliga-Saison angekommen und arbeitet sich in der Tabelle weiter nach oben. Nach dem schwachen Saisonstart und lediglich zwei Punkten aus vier Spielen waren rund um den Verein schon erste ernste Sorgen bemerkbar geworden.

© Flohre

VfL Osnabrück: Enochs will Bock in Großaspach umstoßen

Der VfL Osnabrück will am Samstag in Großaspach (14 Uhr) den ersten Auswärtsdreier in dieser Saison einfahren. Dabei kämpfen die Lila-Weißen nicht nur gegen einen, laut Trainer Joe Enochs, robusten Gegner, sondern auch mit der Statistik und den letzten Personal-Querelen. Drei Spiele: Zwei Siege, ein Remis.

© osnapix

VfL Osnabrück: Perspektivteam gewinnt Testspiel

Ein Perspektivteam des VfL Osnabrück, das überwiegend aus Nachwuchsspielern bestand, hat am Montagabend ein Testspiel gegen den Landesligisten SC Melle mit 5:0 gewonnen. Renneke, der ebenso wie Zorb, Tigges, Ruschmeier und Klaas aus dem Profikader zum Einsatz kam, erzielte nach 31 Minuten zunächst die Führung.

© osnapix

Plötzliche Schmerzen: Osnabrück vorerst ohne Konstantin Engel

Der VfL Osnabrück wird vorerst auf Konstantin Engel verzichten müssen. Wie die Lila-Weißen am Montag mitteilten, habe der Rechtsverteidiger über plötzlich auftretende Schmerzen im Rücken- und Brustbereich geklagt. Bereits in der letzten Woche musste der 29-Jährige der Mannschaftstraining unerwartet abbrechen.

© imago/osnapix

Bericht: VfL Osnabrück kassiert 250.000 Euro für Sangaré

Erst Wriedt, am vergangenen Donnerstag auch Sangaré: Der VfL Osnabrück hat in der Sommer-Transferperiode gleich zwei Leistungsträger verloren, die nicht gleichwertig zu ersetzen sind. Immerhin aus finanzieller Sicht haben sich die Abgänge gelohnt. Sportlich steht Joe Enochs allerdings vor einer Herausforderung.

© imago/osnapix

Nach Sangaré-Abgang: VfL Osnabrück holt keinen Ersatz

Nachdem der Wechsel von Nazim Sangaré zum türkischen Erstligisten Antalyaspor bereits am Mittwochabend an die Öffentlichkeit gedrungen war, hat sich nun auch der VfL Osnabrück zu Wort gemeldet und den Abgang offiziell bestätigt. Einen Ersatz für den 23-Jährigen wird der VfL unterdessen nicht verpflichten.

© imago/osnapix

Sangaré nicht nach Dresden, Abgang aber weiter möglich

Der zuletzt diskutierte Transfer von VfL-Rechtsverteidiger Nazim Sangaré zu Dynamo Dresden scheint vom Tisch zu sein. Wie die "Dresdner Neueste Nachrichten" vermelden, habe sich der Wechsel zerschlagen. Dennoch scheint ein Abgang des Abwehrspielers damit nicht grundsätzlich vom Tisch zu sein.

Send this to friend