Zwickau gegen den FCM wird am 15. Dezember nachgeholt

Das am vergangenen Spieltag abgesagte Ostduell zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg wird am Mittwoch, den 15. Dezember um 19 Uhr (live bei MagentaSport) nachgeholt – das gab der DFB am Dienstag bekannt.

Wird vor Zuschauern gespielt?

Abgesagt worden war die Partie, nachdem 13 Spieler des 1. FC Magdeburg positiv auf Corona getestet wurden und ebenso wie sechs weitere Akteure, die als Kontaktpersonen eingestuft wurden, in Quarantäne müssten. Dadurch standen den Elbestädtern weniger als die notwendigen 16 Spieler zur Verfügung. Am Montag konnte der Tabellenführer die Quarantäne aber verlassen und wieder ins Training einsteigen. Unterdessen hatte der FSV am Wochenende mit Mike Könnecke und Trainer Joe Enochs zwei neue Corona-Fälle vermeldet.

Ob das Nachholspiel vor Zuschauern stattfinden kann, ist derweil noch ungewiss. Angesichts zuletzt stark gestiegener Infektionszahlen gelten in Sachsen seit Montag schärfere Corona-Regeln, die unter anderem ein Verbot von Großveranstaltungen umfassen. Vorerst laufen die Maßnahmen bis zum 12. Dezember, allerdings scheint es durchaus denkbar, dass der Zeitraum ausgedehnt wird. Dann müsste die Partie am 15. Dezember ebenso wie das Heimspiel des FSV Zwickau gegen den 1. FC Saarbrücken am 3. Dezember vor leeren Rängen ausgetragen werden.

   
  • R.Heinz

    Na toll. 7 Tage 3 Spiele zwischen dem 12. und 18.12.

  • 08058

    Schade, hätte man das Spiel nicht auf nächstes Jahr verlegen können und dann ernsthafter auf Zuschauer hoffen können, gerade zum Heimspiel gegen die größten Bauern der Welt wären sicher ein paar mehr Zuschauer als gegen für uns eher unattraktivere Gegner wie zum Beispiel Verl, V.Köln oder Duisburg gekommen.

    • DM von 1907

      Die nachvollziehbare Linie des DFB ist es schon seit langem, ausgefallene Spiele möglichst zeitnah nachzuholen. Andernfalls könnte die Liste der Nachholspiele bald stark anwachsen und dann schwerer abzuarbeiten sein.

Back to top button