Zwei weitere Testspieler in Lotte – Dadashov ein Thema?

Mit Stürmer Mats Facklam haben die Sportfreunde Lotte bereits einen neuen Spieler unter Vertrag genommen, weitere werden folgen. Derzeit stellen sich zwei weitere Testspieler vor, während ein Trio nicht verpflichtet wird. Zudem soll Rufat Dadashov von Regionalligist BFC Dynamo ein Thema sein.

Keine Verträge für Kleihs, Dzalto und Mbimba

Wenn die Westfalen am heutigen Dienstag bei der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg zum Testspiel antreten, werden mit Innenverteidiger Michael Zant und Mittelfeldspieler Fabian Schnabel zwei weitere Testspieler zum Einsatz kommen – das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Zant (22) stand zuletzt bei der U23 des FC Ingolstadt unter Vertrag und bestritt 37 Viertliga-Spiele. Der 24 Jahre alte Schnabel verbrachte bisher weite Teile seiner Karriere in Österreich, momentan spielt er für Viertligist SV Schalding-Heining. Dort erzielte der Mittelfeldspieler, der auch im Sturm eingesetzt werden kann, 13 Tore in 20 Spielen.

Klar ist unterdessen: Die Probespieler Marvin Kleihs (Würzburger Kickers), Patrik Dzalto (Jahn Regensburg) und Glenn Mbimba (FC Aurillac) erhalten keine Verträge – sie können den Sportfreunden nicht wie erhofft sofort weiterhelfen. Noch offen ist, ob Probespieler Samir Benamar von Liga-Konkurrent Rot-Weiß Erfurt verpflichtet wird. "Er hat eine gute Vorstellung bei uns abgeliefert – jetzt müssen wir ein paar Tage abwarten. Für ein Engagement bei uns müsste alles zusammenpassen“, sagt Co-Trainer Joe Laumann in der Zeitung. Bei RWE spielt der 25-Jährige keine Rolle mehr, er kann die Thüringer somit verlassen.

Viertliga-Torjäger Dadashov auf der Liste?

Darüber hinaus beschäftigen sich die Sportfreunde Lotte offenbar mit Rufat Dadashov von Regionalligist BFC Dynamo – das will der "RevierSport" erfahren haben. In der laufenden Saison sorgte der 26-Jährige mit 19 Toren in 18 Spielen für reichlich Furore, allerdings werden die Berliner den Nationalspieler Aserbaidschans (16 Einsätze, vier Tore) nicht ablösefrei gehen lassen – sein Vertrag läuft noch bis zum Saisonende. Somit müsste Lotte die Einnahmen aus dem Al Ghaddioui-Transfer reinvestieren. Für den Angreifer, der sich Jahn Regensburg angschlossen hat, sollen die Westfalen zwischen 30.000 und 75.000 Euro kassiert haben. Bei Dadashov, dem in 79 Regionalliga-Spielen für den BFC Dynamo beachtliche 41 Tore und neun Vorlagen gelangen, wäre das Geld aber wohl gut angelegt.

   
Back to top button