Wegen Maßnahmenkatalog: SCP-Fanszene mit Stimmungsboykott

Bereits seit einigen Tagen sorgt die Veröffentlichung eines Maßnahmenkatalogs des SC Preußen Münster bei den Fans für Unzufriedenheit. Dieser regelt, dass Fans, die Fahnen ab einer Stocklänge von zwei Metern mit ins Stadion nehmen wollen, einen Fahnenpass beantragen müssen, Doppelhalter sind ab sofort verboten. Im Vorfeld des Spiels gegen den F.C. Hansa Rostock wurden nun Flyer verteilt, auf denen die Fanszene aufgrund der Einschränkungen zum Stimmungsboykott aufrief. Man sei der Meinung, "dass nur der vollständige Boykott den größtmöglichen Effekt herbeiführt…". Das Team wurde im Vorfeld darüber informiert und es wurde betont, dass sich das Stummbleiben in den Fankurven nicht gegen die Mannschaft selber richtet. Der Supportboykott werde nun solange durchgezogen, bis der Verein den Mindestforderungen der Fanszene nachkommt, die Fahnenpässe und das Verbot von Doppelhaltern wieder abzuschaffen. Bei Auswärtsspielen wolle man die Mannschaft aber wie gewohnt unterstützen.

FOTO: Sven Wundrig

   
Back to top button