Robin Schröder verlässt Hansa und beginnt Medizinstudium

Der FC Hansa Rostock muss sich für die kommende Saison nicht nur einen, sondern zwei neue Torhüter suchen: Auch die Nummer 3 im Verein, Robin Schröder, wird seine Handschuhe zukünftig nicht mehr für den Verein von der Ostsee anziehen. Mit nur 20 Jahren wird er seine Profikarriere in den Hintergrund treten lassen, um ein Medizinstudium anzutreten.

Kein Spiel in der 3. Liga

"Natürlich ist es schade, dass uns mit Robin ein entwicklungsfähiger Keeper verlässt, der nicht nur sportlich, sondern auch menschlich gesehen ein toller Typ ist. Wir hätten gerne weiter mit ihm zusammengearbeitet, respektieren seine Entscheidung aber voll und ganz und wünschen ihm viel Erfolg fürs Studium“, kommentiert Cheftrainer Christian Brand die Entscheidung von Schröder. In der abgelaufenen Spielzeit hatte sich der 20-Jährige zum dritten Torhüter bei Hansa Rostock aufgeschwungen, ein Pflichtspiel-Einsatz in der ersten Mannschaft war ihm jedoch verwehrt geblieben.

Da auch Ersatzkeeper Johannes Brinkies die Kogge verlassen wird, besitzt Rostock jetzt erst recht auf der Torhüterposition erhöhten Bedarf. Mit Marco Aulbach von Preußen Münster hatte sich jüngst bereits ein Kandidat im Probetraining eingefunden.

   
Back to top button