SV Meppen reist mit bis zu 2.500 Anhängern nach Lotte

Von

© Flohre

In der vergangenen Spielzeit brachten die mehr als 4.000 Fans des SV Meppen das Frimo Stadion in Lotte zum Beben und füllten zwei Drittel der Spielstätte mit den eigenen Anhängern. Der Anstoß am kommenden Montagabend erschwert zwar zeitlich gesehen die Anreise. Trotzdem werden zahlreiche Emsländer ihren SVM zum ersten Auswärtsspiel der Saison begleiten.

Meppen fragt weiteres Kontingent an

Wie der SV Meppen  auf Anfrage von liga3-online.de bestätigt, rechnet man mit rund 2.000 bis 2.500 Anhängern, die den Blau-Weißen im ersten regulären Montagsspiel der Drittliga-Historie zu Gast bei den Nordwestfalen den Rücken stärken wollen. Bislang wurden 1.500 Gästekarten abgesetzt, die Emsländer forderten jedoch aufgrund der hohen Nachfrage weitere 500 Gästekarten an. Gut möglich aber, dass auch dieses Kontingent nicht ausreichen wird und weitere SVM-Anhänger versuchen werden, Tickets zu erwerben.

Lotter Frischzellenkur gegen eingespielten SVM

Mit Spannung erwarten die Anhänger beider Teams das Derby am Lotter Kreuz. Während die Sportfreunde aus Lotte angesichts von 15 Abgängen und 14 Neuzugängen nahezu das komplette Team umkrempelten, blieben dem SVM – mit Ausnahme von Top-Stürmer Benjamin Girth (wechselte zu Zweitligist Holstein Kiel) – die wichtigsten Akteure erhalten. Zudem verstärkten sich die Blau-Weißen von der Ems mit interessanten Personalien wie Hassan Amin, Deniz Undav und allen voran Rückkehrer Mirco Born. Auch Neuzugang Max Wegner wird auf einen Einsatz gegen die ehemaligen Kollegen brennen. Der Stürmer spielte in der letzten Saison für Lotte und erzielte dort in 19 Pflichtspielen ein Tor.

   

liga3-online.de