Sandhausen landet Überraschungssieg

Anstelle der einstigen Sandhäuser Nummer 1 Freddy Löhe fand sich am Samstag Neuzugang Jeff Kornetzky zwischen den Pfosten wieder. Als zu unkonstant und unsicher wurde Löhe vorab des Feldes verwiesen. Ob Kornetzky auch künftig in der Startformation vorgesehen ist bleibt abzuwarten. In der ersten Hälfte der Partie waren die Chancen gleichmäßig verteilt – sie blieben weitestgehend aus. Eine schlechte Leistung darf man den Teams jedoch keinesfalls unterstellen. In den Reihen der Sandhäuser stachen besonders Sievers, Pischorn, Schauerte und Benschneider positiv hervor, die über den gesamten Spielverlauf Kreativität und Effektivität ausstrahlten.

Bis dahin spiegelte sich das noch nicht im Torverhältnis wieder, die Sandhäuser hatten jedoch ein wenig mehr Biss. Zwar machte Offenbachs Occean mit einem soliden Schuss aufs Sandhäuser Gehäuse kurz vor dem Seitenwechsel nochmal von sich reden, was Kornetzky jedoch zu entschärfen wusste.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Hardtwaldhelden auf gute Aktionen auch Tore folgen. So war kaum die 50. Minute angelaufen, als Löning die Sandhäuser mit seinem 7. Saisontreffer in Front brachte. Benschneider ließ es sich nicht nehmen, neben seinen guten Defensivleistungen auch noch etwas für den Offensivbereich zu tun und stockte nur 120 Sekunden später die kurpfälzer Auswärtsführung auf 0:2 auf. Auf den Sandhäuser Sturmtrieb wusste Occean seinerseits die passende Antwort, er besorgte den Anschlusstreffer zum 1:2 für die Gastgeber.

Die Zuschauer mussten sich zwar ein wenig gedulden, bekamen dann jedoch innerhalb 3 Minuten 3 schöne Tore geboten. Da ich bereits vorhin einige Akteure namentlich gelobt habe, muss ich noch den besonders über weite Strecken des zweiten Durchganges glänzenden Youngster Danny Blum hervorheben, der ein sagenhaftes Spiel absolvierte.

In der heißen Schlussphase waren beide Teams sehr bemüht. Als Standardspezialist Schick es in der 87. Minute knapp verpasste den Auswärtsdreier mit dem 1:3 zu besiegeln, befürchtete man in den Reihen der Sandhäuser Fans schon das Schlimmste. Die Offenbacher konnten jedoch nichts mehr entgegenwirken und die 3 Punkte flossen verdientermaßen auf das Konto der Sandhäuser.

   
Back to top button