Personalsorgen beim Halleschen FC halten an

Mit einem Rumpfkader war der Hallesche FC vor der Länderspielpause nach Karlsruhe gefahren, sonderlich entspannt haben sich die Personalsorgen seitdem nicht.

Sliskovic musste Training abbrechen

Während Klaus Gjasula (Mittelfußbruch), Royal-Dominique Fennell (Fußverletzung), Fabian Franke (Achillessehnen-OP), Tobias Müller (Schulterverletzung) und Benjamin Pintol (Fußverletzung) weiterhin verletzt ausfallen, musste Stürmer Petar Sliskovic das Training am Mittwoch aufgrund von Beschwerden im Hüftbeuger abbrechen. Ob der 26-Jährige, der in sechs Spielen drei Tore erzielte und damit bester HFC-Torschütze ist, am Samstag gegen Wiesbaden auflaufen kann, ist noch fraglich.

Lindenhahn fällt aus, Manu wieder spielberechtigt

Auch hinter den Einsätzen von Martin Röser und Marvin Ajani, die nach Vereinsangaben "leichte Blessuren" vom Training davon getragen haben, steht noch ein Fragezeichen. Definitiv keine Option ist aller Wahrscheinlichkeit nach Toni Lindenhahn, der schon beim Spiel in Karlsruhe aufgrund von Adduktorenproblemen fehlte. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Während Braydon Manu nach abgesessener Rot-Sperre wieder spielberichtigt ist, steht mit Erik Zenga ein Neuzugang für das zentrale Mittelfeld bereit.

 
Back to top button