Perfekt: Dominik Schmidt wechselt von Münster nach Kiel

In den vergangenen Tagen deutete es sich bereits an, nun meldet Holstein Kiel Vollzug: Dominik Schmidt kommt ablösefrei von Ligakonkurrent Preußen Münster an die Förde und unterschrieb einen Vertrag bis 2017. "Nach den Abgängen von zwei gelernten Innenverteidigern haben wir mit Dominik Schmidt einen Spezialisten auf dieser Position hinzugewonnen, der auch schon in anderen Spielklassen unter Beweis gestellt hat, dass er die Qualität einer Mannschaft anheben kann", so Manager Ralf Heskamp. Schmidt stand bei den Preußen eigentlich noch bis 2016 unter Vertrag, ist seit einem Kirmes-Eklat Mitte April jedoch suspendiert. Da er auch in den Planungen für die kommende Saison keine Rolle gespielt hat, löste er sein Arbeitspapier in Münster am Mittwoch vorzeitig auf.

Zwei Einsätze in der Champions-League

Der Abwehrspieler kam im Juli 2012 von Eintracht Frankfurt nach Münster und bestritt seitdem 80 Pflichtspiele für die Preußen. In der vergangenen Saison war er bis zu seiner Suspendierung gesetzt und kam in 29 Partien zum Einsatz. Insgesamt blickt Schmidt auf 140 Spiele in der 3. Liga zurück. Für Werder Bremen bestritt Schmidt in der Saison 2011/12 zudem sogar 16 Bundesliga-Partien und zwei Spiele in der Champions-League. Neben Kiel soll zuletzt auch Erzgebirge Aue an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.

   
Back to top button