Nach "klarer Steigerung": So will der FCM gegen Hansa punkten

Nach zwei Spielen ohne Niederlage musste der 1. FC Magdeburg in Ingolstadt einen bitteren Nackenschlag einstecken. Um diesen möglichst schnell zu vergessen, soll der nächste Punktgewinn gegen Rostock erfolgen. Cheftrainer Thomas Hoßmang fordert dazu einen ähnlichen Auftritt wie zuletzt.

Wiedersehen mit Härtel

Die Geschichte des 1. FC Magdeburg ist eng mit Hansa-Coach Jens Härtel verbunden, führte er den FCM doch erst in die 3. Liga und später in die 2. Bundesliga. "Wir stehen in ständigem Austausch. In dieser Woche aber nicht", berichtete Hoßmang in der Pressekonferenz vor dem Aufeinandertreffen, dass die Freundschaft zwischen Übungsleitern während der 90 Minuten ruhen wird. Dass Härtel dabei einen Vorteil aus seiner langjährigen Arbeit in Magdeburg ziehen kann, glaubte Hoßmang derweil nicht: "Wenn ich richtig informiert bin, dann kennt Jens Härtel nur noch Christian Beck und Tobias Müller."

Ob diese beiden Spieler dann auch gegen den Ex-Coach auflaufen werden, ließ Hoßmang zunächst offen. Verzichten muss er auf Jürgen Gjasula (Gelb-Rot-Sperre), genauso auch auf Dominik Ernst – der Rechtsverteidiger holte sich in Ingolstadt nach Schlusspfiff als Auswechselspieler wegen Meckerns die fünfte gelbe Karte ab. "Bei Florian Kath werden wir morgen entscheiden, ob es gehen wird", blickte Hoßmang außerdem voraus, dass hinter dem Leihrückkehrer ein Fragezeichen steht. Leon Bell Bell dagegen war wieder im Mannschaftstraining und könnte eine Option sein.

"Brutalere" Boxbesetzung

Darüber hinaus stellte sich Hoßmang die Frage, welche Erkenntnisse er aus der unglücklichen Niederlage gegen Ingolstadt mitnehmen kann. "Wir hatten auch nach der roten Karte noch Chancen bis zur Halbzeit. Danach haben uns auf die Defensive konzentriert und sind als Mannschaft zusammengeblieben", hob der FCM-Cheftrainer positiv hervor. Dass der Gegentreffer am Ende fiel, war auch für Torhüter Morten Behrens vergangen: "Ich habe es mir auf der Rückfahrt noch einmal angeguckt, weil ich die Szene danach gar nicht mehr gesehen hatte. Der Ball springt Kobi (Korbinian Müller, d. Red.) an das Knie. Aber das spielt jetzt keine Rolle mehr."

Stattdessen sollen sich die Magdeburger auf die Tugenden konzentrieren. "Wir haben in Ingolstadt eine klare Steigerung gesehen, zum Beispiel im Positionsspiel. Kleine Fehler, die passiert sind, haben wir sofort repariert. Das haben wir den Jungs mitgegeben", sah Hoßmang die Mannschaft weiterhin im Entwicklungsprozess. Nun will der Coach aber die "Boxbesetzung brutaler haben", um auch in den kommenden Partien das Spiel mit dem Ball voranzutreiben. Ob das schon gegen Rostock gelingt? Die Antwort gibt es am Mittwochabend.

   
  • Nikita

    Hansa müsste echt mal wieder gewinnen. Ein viertes siegloses Spiel in Folge und wir sind definitiv erstmal im Mittelfeld gelandet. Und nicht nur gewinnen, sondern auch mal wieder überzeugen.
    Immer dieser mistige November. Jedes verdammte Jahr das gleiche. Immerhin haben wir diesmal nur einmal verloren und zweimal wenigstens je einen Punkt geholt.
    Ohne Omladic und Butzen und da Rossbach und Rother die ganze Saison noch nicht überzeugen konnten merkt man schon, dass unser Kader klein ist. Dabei dachte ich zu Beginn der Saison, dass es gerade unsere Stärke sei, viel Qualität von der Bank bringen zu können.
    Aber trotz des November-Fluchs und der Ausfälle bin ich für das Magdeburg-Spiel optimistisch.

    • Kunde

      Ich habe eher das Gefühl, dass unser Spielsystem ausrechenbar und wenig flexibel ist deshalb weiß jeder Gegner bis zum November wie man gegen uns spielt. Der Großteil der Neuverpflichtungen ist beliebig und austauschbar (Rother, Roßbach, Löhmannsröben, Pullido). Ich denke gegen Madgeburg verlieren wir überraschend und dann ist die Aufstiegsphantasterei hoffentlich beendet.

      • Nikita

        Mit dem wenig flexiblen Spielsystem hast du recht. Spätestens wenn man 3:0 hinten liegt wie gegen Dresden sollte man z.B. auch mal auf eine Doppelspitze umstellen können, wo Breier sowieso stärker wäre als auf Außen, statt grundsätzlich nur positionsgetreu zu tauschen.

        Löhmannsröben würde ich aus deiner Liste unbedingt rausnehmen, ich finde ihn insgesamt ziemlich stark, auch wenn er gegen Dresden offensichtlich nicht seinen besten Tag hatte. Nur bräuchten wir noch so einen Sechser, weil Rother ja quasi ein Ausfall ist. Litka und Bahn sind extrem gute Verpflichtungen (auch wenn Bahn ebenfalls im November abgefallen ist). Horn zeigt gute Ansätze, da kann man aber noch kein abschließendes Urteil fällen. Insgesamt ist die Transferbilanz damit nicht schlecht, finde ich. Aber es gibt halt wenig Alternativen, so dass Ausfälle stark ins Kontor fallen.
        Die Frage ist, ob wir in der Wintertransferperiode nochmal nachlegen können. Einerseits haben wir den kleinsten und damit wohl auch einen relativ preiswerten Kader. Andererseits ist jeder Verein im Moment natürlich auch gut beraten, das Geld nicht rauszuhauen. Wenn, dann hat ein guter Sechser sicher höchste Priorität, zweite wäre ein linker Schienenspieler, denn Scherff hat auch nicht die nötige Qualität, um Stammspieler in einem Spitzenteam zu sein.

        Ich denke schon, dass ein Aufstieg keine Phantasterei ist. Nur gibt es ca. sechs andere Mannschaften, für die das auch gilt, und es werden halt diejenigen am Ende oben stehen, bei denen es halbewgs konstant sehr gut läuft.
        Übrigens halte ich einen Sieg in Magdeburg keineswegs für den Normalfall, sondern eher für eine 50:50-Sache, entsprechend eine Niederlage auch nicht pauschal für überraschend. Kommt auf die Tagesform beider Teams und auf die Einstellung an. Ich halte Sieg und Niederlage für möglich und u.U. auch für akzeptabel, mich interessiert eher, wie die Mannschaft auftritt.

  • Angemerkt

    Wir werden sehen, was morgen auf dem Spielfeld passiert, der Bessere sollte gewinnen.
    Schon seltsam, was hier im Forum eines Fußball-Onlinemagazins für dunkle Trolle herumtreiben. Schade das es hier immer mehr Dumpfbacken gibt.

  • Fischkudder

    Zwischen "Wollen" und "Können" liegen bekanntermaßen Welten.. Mal sehen wer morgen als Ausrede herhalten muss, wenn Hansa die Bauern in ihre Einzelteile zerlegt.. 😂

    • Torpedo

      Bestimmt der verletzte Butzen, Trainer Härtel, Löhmannsröben oder Rother – die typischen Bauern eben. Ach nein, die sind ja bei Hansa 🤣🤣🤣🤣

    • peaveybandit

      Vielleicht fährt Magdeburgs Zweite ja morgen ohne Punkte zurück nach Fischkudderhausen.🤣🤣

  • Otto Motor

    Herr Hoßmang ist schon ein braver Junge! Er passt zu den FCM-Bubis! Unter Herrn Wollitz haben die Bubis vermutlich geweint und abends ihre Mutti angerufen und wollten aus dem Internat abgeholt werden!

    • peaveybandit

      🤣🤣🤣Das is ja voll witzig!! Hilfsmotor-Troll !

Back to top button