Nach Corona-Ausbruch bei Viktoria Berlin: BTSV-Spiel auf der Kippe

Ob das für Sonntag angesetzte Spiel zwischen Viktoria Berlin und Eintracht Braunschweig wie geplant stattfinden kann, ist nach einem Corona-Ausbruch bei den Himmelblauen unter der Woche noch offen.

Keine 16 einsatzfähigen Profis

Gleich sieben Spieler sind zuletzt positiv getestet worden und befinden sich derzeit in Quarantäne. Weitere Fälle sind bislang zwar nicht hinzugekommen, wie der Aufsteiger auf Anfrage von liga3-online.de mitteilte, allerdings würden einige negativ-getestete Spieler Grippe-Symptome zeigen. Der gesamte Kader unterzieht sich derzeit täglichen Schnelltests, jedoch fand seit einschließlich Dienstag kein Mannschaftstraining mehr statt. Die Jungs, die fit sind, "trainieren individuell und absolvieren intensive Laufeinheiten", hieß es.

"Unsere Vorbereitung auf das Spiel ist katastrophal", schlägt Trainer Benedetto Muzzicato in der "Braunschweiger Zeitung" Alarm und hält fest: "Im Moment haben wir jedenfalls keine 16 einsatzfähigen Profis." Sobald weniger als 16 Spieler zur Verfügung stehen, kann beim DFB die Absetzung der Partie beantragt werden. Diesen Weg ging an diesem Spieltag aufgrund von mehreren Corona-Fällen bereits der FSV Zwickau für sein Spiel gegen Viktoria Köln, das daraufhin abgesagt wurde. Allerdings gelten gesperrte Spieler oder Akteure mit "sporttypischen" Verletzungen als spielfähig und werden entsprechend nicht mitgezählt.

DFB ist informiert

Muzzicato betont derweil: "Ich bin prinzipiell ein Typ, der die Herausforderung mag und würde gerne auch unseren Jungs aus der U19 eine Chance geben." Gleichzeitig plädiert er allerdings dafür, "verantwortungsvoll mit der Situation umgehen. Es ist nicht so, dass wir nicht spielen wollen. Gerade die nächsten zwei Spiele gegen Eintracht und Kaiserslautern sind für uns absolute Highlights".

Dennoch müsse es eine Überlegung wert sein, ob es nicht besser wäre, die Partie gegen den BTSV aufgrund der aktuellen Personallage zu verlegen. Der DFB sei über die aktuelle Situation informiert. Wie der Verband entscheidet, ist noch offen. Beide Klubs gehen nach aktuellem Stand erstmal davon aus, dass die Partie stattfindet. Falls nicht, wäre es die achte coronabedingte Absage in dieser Saison.

   
  • Bongo

    Die werden die Absage bis morgen Nachmittag rauszögern damit niemand mehr reagieren kann.
    Das der DFB sich auf der Nase rumtanzen lässt hat Würzburg und Osnabrück diese Saison schon schön bewiesen

  • hase

    fragt mal in würzburg nach wie das der dfb so handhabt .mit spiel absagen.

Back to top button