MSV Duisburg mehrere Monate ohne Joshua Bitter

Sollte der Ball in der 3. Liga ab dem 30. Mai wieder rollen, dann wird der MSV Duisburg auf Rechtsverteidiger Joshua Bitter verzichten müssen. Wie der Verein mitteilte, fällt der Abwehrspieler mit einer Verletzung in der Oberschenkelmuskulatur mehrere Monate lang aus.

Als Stammspieler gesetzt

Zwei Spiele verpasste Joshua Bitter in dieser Saison verletzungsbedingt, andernfalls war der 23-Jährige beim MSV Duisburg auf der rechten Abwehrseite gesetzt. Nun aber muss Cheftrainer Torsten Lieberknecht umdisponieren, denn beim möglichen Re-Start in die 3. Liga wird Bitter nicht dabei sein – eine Verletzung der Oberschenkelmuskulatur sorgt für einen langfristigen Ausfall. "Eine solche Verletzung ist für jeden Sportler sehr ärgerlich und dazu noch sehr schmerzhaft", so Sportdirektor Ivica Grlic. Und auch Lieberknecht zeigt sich wenig erfreut: "Leider müssen wir in den kommenden Monaten auf 'Josh' verzichten."

Budimbu als Alternative?

Die erste Alternative für den Rechtsverteidiger wird wohl Arnold Budimbu sein, der offensive Außenbahnspieler kam bereits beim 3:2-Sieg gegen die U23-Mannschaft des FC Bayern München als Abwehrspieler zum Einsatz. Andernfalls ist durch die Rückkehr von Marvin Compper in den Trainingsbetrieb auch eine Dreierkette möglich.

 
Back to top button