KFC Uerdingen: Insolvenzverfahren offiziell eröffnet

Während der Spielbetrieb beim KFC Uerdingen nach Vereinsangaben vorerst gesichert ist, wurde das Insolvenzverfahren gegen die KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung am Montag offiziell eröffnet – das teilte das Amtsgericht Krefeld mit.

Gläubigerversammlung am 30. April

Insolvenzverwalter bleibt Claus-Peter Kruth, der zuletzt bereits als vorläufiger Insolvenzverwalter fungierte. Die Gläubigerversammlung ist für den 30. April (10.30 Uhr) im Landgericht Krefeld terminiert. Sollte die Versammlung dem noch zu erstellenden Insolvenzplan zustimmen, wäre die Fußball GmbH anschließend schuldenfrei. Gestellt hatte der KFC den Antrag auf Insolvenz am 21. Januar. Zunächst wollte der Klub das Verfahren in Eigenverwaltung durchführen, änderte den Antrag aber ab, sodass sich die Krefelder nun einem gewöhnlichen Insolvenzverfahren befinden. Der DFB hatte dem KFC aufgrund der Insolvenz Mitte Februar drei Punkte abgezogen, wogegen der Klub allerdings Einspruch einlegte. 

   
  • Landjunker

    Endlich besteht Klarheit. Dem Amtsgericht Krefeld sei Dank, daß es mit dem Beschluß über die Insolvenzeröffnung das Rumgeeiere beendet hat. Mit der Insolvenzeröffnung ist die Fußball GmbH aufgelöst, die Vertragsspieler erhalten rückwirkend für drei Monate Insolvenzausfallgeld und können ihre Arbeitsverträge außerordentlich ohne Frist kündigen.

    Die Herren aus Eriwan und Herr P. spielen keine Rolle mehr, da die Verfügungsbefugnis für die aufgelöste Fußball GmbH auf den Insolvenzverwalter übergegangen ist.

    Die Mannschaft hat sich trotz alledem mit einer ordentlichen Leistung verabschiedet. Allen Mannschaftsangehörigen sei hierfür gedankt und für die sportliche Zukunft alles Gute gewünscht!

    • Friedrich Herschel

      Afaik gibt es kein fristloses Sonderkündigungsrecht bei einem Insolvenzantrag.

    • griesgramix

      Die GmbH ist damit (leider) nicht aufgelöst. Wird der Insolvenzplan abgesegnet und man findet Finanzierungsmöglichkeiten, geht es ganz normal weiter.

Back to top button