Jena: Flügelstürmer Tchenkoua kommt aus Frankreich

Von

© imago

Der FC Carl Zeiss Jena verpflichtet den Kameruner Fabien Tchenkoua aus der zweiten französischen Liga. Der 25-Jährige ist die erwünschte Verstärkung für die offensiven Außenbahn, kann Erst- und Zweitligaerfahrung aufweisen.

"Entsprechende Power und Schnelligkeit"

Fabien Tchenkoua heißt der neue Flügelstürmer des FC Carl Zeiss Jena. In Deutschland ein noch unbeschriebenes Blatt, spielte er in Belgien und Frankreich bereits höherklassig. So lief Tchenkoua für den VV St. Truiden in der höchsten belgischen Spielklasse auf, bevor er sich Bourg-en Bresse Péronnas aus der zweiten französischen Liga anschloss.

Die Erfahrung und die "entsprechende Power und Schnelligkeit" auf den Außenpositionen überzeugten letztlich auch FCC-Sportdirektor Kenny Verhoene. "Wir versprechen uns viel von ihm und werden ihm die entsprechende Unterstützung zukommen lassen", erklärte dieser auf der Vereinswebsite.

"Jena hat einen großen Klang"

Tchenkoua selbst zeigte sich erfreut über das Zustandekommen des Wechsels, wenngleich dieser für ihn "natürlich Neuland" bedeutet. Er werde dennoch versuchen, das ihm entgegengebrachte Vertrauen umgehend "mit Leistung zurückzuzahlen." Mit Jena will der Offensivmann an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Denn eines ist für den 25-Jährigen klar: "Jena hat einen großen Klang."

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.