Ingolstadt-Partie gefährdet: Positive Corona-Tests beim KFC

Der heutige Donnerstag ist für den KFC Uerdingen eindeutig einer zum Vergessen. Nachdem der Klub zunächst ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung anmeldete, steht nun auch noch das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt auf der Kippe. Zwei Personen des engsten Mannschaftskreises wurden positiv auf das Coronavirus getestet.

Weitere Tests entscheidet über FCI-Partie

Wie die "Westdeutsche Zeitung" berichtet, soll es sich dabei um Trainer Stefan Krämer und eine weitere Person aus der Mannschaft handeln. Trainiert wurde am Donnerstag vorsorglich nicht, weitere Tests sollen am Freitag Klarheit bringen. Anschließend entscheidet das bereits informierte Gesundheitsamt über das weitere Vorgehen. Von den Ergebnissen der Tests und den Vorgaben des Amtes hängt wiederum die Austragung des Heimspiels gegen Ingolstadt ab. Planmäßig tritt der KFC am Sonntag (15 Uhr) in Düsseldorf gegen das Spitzenteam von der Donau an. Eine Absage würde aktuell durchaus ins Bild passen. Sollte die Partie nicht stattfinden können, wäre es die 20. corona-bedingte Absage der laufenden Saison.

   
Back to top button