Hansa meldet Vollzug: Rieble unterschreibt bis 2020

Was sich im Freitag bereits angekündigt hatte, ist jetzt perfekt: Der F.C. Hansa Rostock verstärkt sich mit Linksverteidiger Nico Rieble vom VfL Bochum stattete den 22-Jährigen am Montag mit einem Vertrag bis 2020 aus. 

Variabel einsetzbar

In einer Mitteilung freut sich Manager Markus Thiele über eine "zusätzliche Option für unsere Defensive" und beschreibt Rieble so: "Er ist in der Abwehr variabel einsetzbar und kann sowohl in der Innenverteidigung als auch hinten links agieren. Mit ihm konnten wir einen jungen, zweitligaerfahrenen Spieler nach Rostock holen, der auch im kommenden Jahr noch die U23-Regel erfüllt."

Warum Hansa trotz der eigentlich bereits abgeschlossenen Personalplanungen doch noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden ist? "Weil Nico von unserem Weg und der Entwicklung des Vereins überzeugt ist, konnten wir bei seiner Verpflichtung in unserem finanziellen Rahmen bleiben. Bei uns hat er die Möglichkeit, sich nach seiner Verletzungspause weiterzuentwickeln und Spielpraxis zu sammeln", begründet Thiele.

Ohne Einsatz in dieser Saison

Der beidfüßige Abwehrspieler kam im Juli 2016 aus der U23 von 1899 Hoffenheim nach Bochum, wo er in der vergangenen Saison in 21 Zweitliga-Spielen zum Einsatz kam – darunter 14 Mal von Beginn an. In der laufenden Serie gehörte Rieble jedoch in keinem Spiel zum Kader, sodass der VfL ohne ihn plante und ihm die Freigabe für einen Wechsel in der Winterpause erteilte.

In Rostock will der 22-Jährige nun neu angreifen: "Ich bin glücklich, dass der Wechsel geklappt hat und denke, dass ich mich in dieser jungen Truppe schnell wohlfühlen werde. Das Team, die Bedingungen und die Fans in Rostock sind klasse. Hansa ist auf einem sehr guten Weg und ich freue mich, dass ich die Möglichkeit bekomme, einen Teil dazu beizutragen und mich hier auch weiterentwickeln zu können."

   
Back to top button