Hansa Rostock: Linksverteidger Nico Rieble im Anflug

Eigentlich waren die Personalplanungen beim F.C. Hansa Rostock bereits abgeschlossen, doch am Mittwoch ließ Trainer Pavel Dotchev durchblicken, dass man sich noch nach einem variabel einsetzbaren Abwehrspieler umschaut. Und diesen scheint die Kogge mit Nico Rieble von Zweitligist Bochum nun gefunden zu haben.

Ohne Einsatz in dieser Saison

Laut einem Bericht der "WAZ" soll der Wechsel des 22-Jährigen nach Rostock unmittelbar bevorstehen, demnach seien nur noch Details zu klären. Der beidfüßige Abwehrspieler kam im Juli 2016 aus der U23 von 1899 Hoffenheim nach Bochum, wo er in der vergangenen Saison in 21 Zweitliga-Spielen zum Einsatz kam – darunter 14 Mal von Beginn an. In der laufenden Serie gehörte Riebe jedoch nie zum Kader, sodass der VfL ohne ihn plant und ihm die Freigabe für einen Wechsel in der Winterpause erteilte.

Konkurrenz für Fabian Holthaus

Bei Hansa würde der 22-Jährige den Konkurrenzkampf auf der linken Abwehrseite erhöhen. Bisher war Fabian Holthaus dort gesetzt und verpasste in der Hinrunde nicht eine Minute. Daran dürfte sich zumindest vorerst auch nichts ändern, schließlich kommt Riebe ohne Spielpraxis an die Ostseeküste. Somit wird der 22-Jährige am Samstag beim Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt – sollte der Transfer bis dahin über die Bühne gegangen sein – auch noch nicht im Kader stehen.

   
Back to top button