Hansa leiht Elsamed Ramaj an den VfB Lübeck aus

Offensivspieler Elsamed Ramaj verlässt den F.C. Hansa Rostock wie erwartet auf Zeit und wechselt auf halbjähriger Leihbasis zu Regionalligist VfB Lübeck.

Ramaj soll Spielpraxis sammeln

In den vergangenen Tagen rund um das Testspiel gegen Lübeck hatte sich der Transfer bereits angekündigt, am Montag unterschrieben die Beteiligten die entsprechenden Verträge. "Der VfB Lübeck hat sich in den vergangenen Wochen sehr um Elsamed bemüht", berichtet Sportvorstand Martin Pieckenhagen. "Mit der Leihe haben wir die Möglichkeit, ihm zu mehr Spielpraxis und Einsatzzeiten zu verhelfen, die wir ihm in Rostock aktuell nicht gewährleisten können, die aber für seine Entwicklung wichtig sind."

Im vergangenen Sommer von Regionalliga-Absteiger 1. FC Kaan-Marienborn zum F.C. Hansa Rostock gekommen, kam der 23-Jährige nur viermal in der 3. Liga zum Einsatz. Außerdem stand er in fünf Partien für die zweite Mannschaft auf dem Platz. "Wir hoffen, dass er die Chance nutzt, sich zu beweisen und wünschen ihm eine erfolgreiche Zeit in Lübeck", blickt Pieckenhagen voraus.

Platz für Neuzugänge geschaffen

Ramaj ist nach Jonas Hildebrandt (Essen) der zweite Winter-Abgang bei Hansa. Damit hat die Kogge Platz für Neuzugänge geschaffen, die Suche nach Verstärkung läuft bereits seit einiger Zeit. "Die Dinge tun sich meistens erst zum Ende der Transferperiode auf. In der 3. Liga sind wir eben ein Stück weit am Ende der Nahrungskette und müssen uns gedulden", äußerte sich Trainer Härtel am Wochenende. Interesse soll an Nico Granatowski vom VfL Osnabrück sowie an Aues Dominik Wydra bestehen. 

   
Back to top button