Hüsing, Soukou und Hilßner? Härtel rechnet nicht mit Verbleib

Von

© Fotostand

Personalumbruch in der Sommerpause: Was viele Klubs möglichst vermeiden wollen, gehörte beim F.C. Hansa Rostock in den letzten beiden Jahren zur Tagesordnung – und wohl auch in diesem Jahr. Gleich zwölf Verträge laufen aus und Trainer Jens Härtel ist wenig optimistisch, die Leistungsträger halten zu können.

Trio wohl vor Abgang

Wenn beim F.C. Hansa in diesen Tagen die Spieler mit den auslaufenden Verträgen aufgeführt werden, werden Oliver Hüsing, Cebio Soukou und Marcel Hilßner immer zuerst genannt. Und das nicht ohne Grund, schließlich gehört das Trio zu den Leistungsträgern in dieser Saison. Doch dass sie der Kogge über das Saisonende hinaus erhalten bleiben, daran glaubt Trainer Jens Härtel nicht so recht, wie er in einem Interview mit der "Ostsee-Zeitung" durchblicken lässt: "Stand heute sieht es nicht so aus, dass wir sie behalten werden."

Während Hüsing Kontakte mit Zweitligisten nachgesagt werden (unter anderem Union und Bochum), soll Hilßner vor einem Wechsel zum SC Paderborn stehen. Und auch Top-Torjäger Soukou dürfte mit neun Toren und vier Vorlagen in 29 Spielen das Interesse der (höherklassigen) Konkurrenz geweckt haben.

Umbruch? "Sieht fast so aus"

Es deutet sich also erneut ein Umbruch an – der dritte in Folge: "Es sieht fast so aus", weiß auch Härtel. "Ich hätte schon gern, dass ich die Leistungsträger halten kann. Wenn nicht, muss man eine neue Achse aufbauen", blickt der Hansa-Coach voraus. Auch die Verträge von Stefan Wannenwetsch, Vladimir Rankovic, Amaury Bischoff, Guillaume Cros, Eric Gründemann und Willi Evseev laufen aus, zudem enden die Leihen von Alexander Sebald (SC Austria Lustenau) und Anton Donkor (VfL Wolfsburg II). Der Abgang von Johann Berger (wechselt zu Kiel II) steht bereits fest.

"Ganz große Sorgen", dass der Verlust der Leistungsträger nicht kompensiert werden könne, macht sich der 49-Jährige aber nicht: "Wir werden es schon schaffen, dass wir eine Mannschaft am Start haben, die eine ordentliche Rolle in der Liga spielen kann." Kein Neuzugang, so Härtel weiter, "sollte denken, bei Hansa wäre er am Ende seiner Möglichkeiten – im Gegenteil." Jeder solle die guten Gegebenheiten nutzen, um das Maximum aus sich rauszuholen", macht der Rostocker Trainer klar. Einer von ihnen könnte Hertha-Talent Anthony Roczen sein. Mit Beginn der kommenden Saison soll dann ein neuer Anlauf in Richtung Aufstieg gestartet werden – wohl ohne Hüsing, Soukou und Hilßner.

   
  • idefix

    Die Gier der Menschheit zwingt uns leider wieder zum Handeln. Hüsing hat bei uns mehrere Chancen bekommen sich zu beweisen und ist eine echte Bank geworden. Klar hat er es sich verdient und sollte er zu Union wechseln, wünsche ich Oli alles Gute. Bei Cebio und Marcel sieht es anders aus. Hilßner wurde in Dresden aussortiert und hat sich wie bekannt kurz danach bei uns schwer verletzt. Hansa hat ihn nicht fallen gelassen und ihn wieder aufgebaut! Es ist an der Zeit das zurückzuzahlen. Also sollte er verlängern! Ja und Cebio hat trotz verschossener wichtiger Elfer und vielen Chancen auch immer Hansas vertrauen bekommen. Auch der sollte sich mal fragen ob es nicht anders Zeit ist etwas zurückzugeben und treu bleiben!

  • Kunde

    Wenn du nicht investieren kannst bist du nun mal hinten an und Spieler die bezogen auf die Leistung auf sich aufmerksam machen werden ebend höherklassig gelockt. Bei Angeboten aus der 3. Liga hätten wir wohl eher die Chance dagegen zu halten. In der 2. Liga kann die Chance auf den Stammplatz vielleicht genutzt werden. Das weiß man vorher nie aber nutzen sollte man sie sicher schon.

  • Langnase

    Es ist ja leider jedes Jahr aktuell das Gleiche: man zeigt, dass man was leisten kann, aber noch nicht stabil genug ist. Aber man ist an einem Punkt auf dem man aufbauen kann – und dann kommt der Umbruch und man fängt wieder von vorne an. Genau daran ist letztlich auch Pavel gescheitert.
    Man hat gute Säulen und wenn man diese im Sommer ergänzen würde und man sich mehr einspielt, ja dann könnte was nach oben gehen. Aber stattdessen kann man diese Säulen leider nicht halten. Vor allem Hüsing wäre bitter, aber bei ihm kann ich es am Besten nachvollziehen. Ein Soukou soll sich mal nicht zu wichtig nehmen. Er gefällt mir als Stürmer, der sich eigentlich immer reinwirft, aber wenn er sich verbessern will, dann soll er sich das erarbeiten mit dem Team, denn aktuell ist er auch nicht der absolute Vollstrecker.

    • Thomas Entzian

      Da gebe ich dir vollkommen recht.

    • O. K.

      Und Hilßner ist auch eher ein Schatten seiner selbst. Schade, aber isso!
      Was der in Paderborn sollte, das erschließt sich mir nicht wirklich.

      Nun gut, im Zweifel auf ein Neues! Wir halten keine Reisenden!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de