FCM startet freien Vorverkauf für Hansa-Spiel – mit Einschränkungen

Nachdem der 1. FC Magdeburg den Start des freien Vorverkaufs für das Heimspiel gegen Hansa Rostock aufgrund aktueller Entwicklungen zunächst verschoben hatte, gehen die Tickets nun in den Verkauf – allerdings mit Einschränkungen.

Postleitzahlsperre für Mecklenburg-Vorpommern

Wie der FCM mitteilte, können die Karten ab Donnerstag (9 Uhr) nur unter Vorlage des Personalausweises an den Vorverkaufsstellen erworben werden. Darüber hinaus gilt eine Postleitzahlsperre für das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, zudem kann jeder Käufer maximal vier Karten erwerben. Online werden die Tickets nur an Bestandskunden des 1. FC Magdeburg verkauft. Ein Grund für die mit Hansa Rostock abgestimmten Maßnahmen: Die aktive Fanszene des F.C. Hansa hat nach eigenen Angaben trotz des vom DFB verhängten Gästeverbots rund 1.000 Karten für neutrale Bereiche der MDCC-Arena organisieren können – wohl unter der Mithilfe einiger FCM-Mitglieder. Der Zugang zum Stadion wird ihnen aber wohl nicht verwehrt werden können.

   
  • Philipp Schramm

    Ganz einfach Lösung:
    Personalausweiskontrolle auch bei den Einlasskontrollen. Alle die, die aus Meck-Pomm kommen, bekommen KEINEN Einlass.
    Das wäre zudem noch ein finanzielles Zusatz-Plus für den FCM, da diese 1000 Ticket bereits verkauft wurden. Rückgabe ausgeschlossen. Die Hanseaten wussten genau, das sie für das Spiel nicht ins Stadion können/dürfen.

    • Andreas FCM

      So ein Schwachsinn!!

      • Philipp Schramm

        Absolut kein Schwachsinn. Aber ihr da oben in MD seid ja auch kein Gramm besser, als die von der Kogge.

  • Daktarie

    Bei dem Wissen und die den jüngsten Vorfällen sollte es doch im Interesse aller sein das der Gasteblock geöffnet wird, oder steht das Interesse des DFB vor der allgemeinen Sicherheit?

    • FCM-Burzel

      Selbst wenn man das so machen würde, wäre das Kind schon in den Brunnen gefallen. Da die 1000 Karten schon weg sind und damit auch aus dem System. Würde heißen, der FCM als Verein hätte dann 1000 leere Plätze in der Arena, weil er die Karten für den Heimbereich nicht 2 mal verkaufen kann. Das volle Gästekontingent müssen die Fischköppe ehh schon bezahlen aufgrund der Strafe ihrerseits. Will man das mit den leeren Plätzen?

      • Daktarie

        Pufferzonen und Sicherheitsblöcke machen an diesem Tag eh keinen Sinn, warum der Kogge nicht die Möglichkeit geben unter sich zu bleiben…Apell an den gesunden Menschenverstand, die Hoffnung stirbt zu letzt✌️

Back to top button