Hansa-Fanszene umgeht Gästeverbot beim Magdeburg-Spiel

Von

© Schoof

Nach diversen Vorfällen in der Rückrunde der vergangenen Saison wurde der F.C. Hansa Rostock am vergangenen Mittwoch vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einem Fanausschluss bei den Auswärtsspielen in Magdeburg und Jena belegt. Die Hansa-Fanszene hat nun aber einen Weg gefunden, das Verbot zu umgehen.

Fanszenen wollen ein Zeichen setzen

Wie es in einer Mitteilung der aktiven Fanszene heißt, habe man für das Spiel am 9. September fast 1.000 Karten besorgt – diese seinen nun bei "bekannten Stellen und Personen" zu erwerben. Über welche Wege die Tickets organisiert worden sind, ist offen. Offenbar ist es zu einer Solidarisierung mit der Fanszene des 1. FC Magdeburg gekommen, zumal beide Lager am Spieltag "ein Zeichen setzen" wollen. Dabei soll "jegliche Rivalität außen vor bleiben", um das DFB-Urteil "absurdum zu führen", wie es heißt. Welche Aktionen genau geplant sind, ist noch nicht bekannt. Klar ist aber: Am 9. September werden sich wohl über 1.000 Hansa-Fans auf den Weg nach Magdeburg machen – trotz des geschlossenen Gästeblocks.

   
  • Pingback: Ich traue dem Braten nicht | Halbwissen in weiß-blau()

  • Pingback: 15. August 2017 um 10:23 Uhr Nach Ankündigung der Hansa-Fans: FCM verlegt Ticketverkauf - 1.FC Magdeburg Pressenews " Nur der FCM "()

  • Maik Mühlenberg

    Lieber 1000 Schlachtenbummler aus Rostock, als fünf Funktionäre aus Frankfurt oder einen Ahnungslosen aus Halle. Willkommen Hansa Fans in Magdeburg und gemeinsam ein Zeichen setzen!

  • Konnie

    Da werden wohl die Personal Ausweise kontrolliert.
    Das würde aber auch eine Menge Ärger provozieren.
    Bin mal gespannt. Besser alle reinlassen.

  • Fat Tony

    Cool wäre es ja, wenn sie sich den Block U teilen würden :-D

    • Pappnase

      Wenn das alles friedlich bleiben würde, ja, das wäre echt mal ein Zeichen! Aber dafür bin ich zu pessimistisch. Wenn es so sein sollte – ich glaube, dann läuft die Bepo Amok.

  • AHU

    Wir freuen uns :)

  • Philipp Schramm

    Das wird den DFB aber ganz bestimmt gefallen, wenn sich ca. 1000 Hansa Fans unter die Magdeburger gesellen.
    Bin mal gespannt, wie der DFB darauf reagiert.

  • Bio Toxin

    So was finde ich einfach nur geil wenn man einfach mal alle Rivalität vergisst und zusammen für etwas kämpft. Gut gemacht!

    • Pappnase

      Du glaubst wohl an den Weihnachtsmann? Wer ernsthaft glaubt, dass innerhalb dieser 1000 nicht auch welche sein und den Krawall suchen werden, der ist mehr als nur blauäugig.Die Konsequenz wird sein, dass es erst recht Absperrungen und Kontrollen geben wird, dass dann erst recht sich wieder ein paar Vollpfosten dazu "im Recht" weil "provoziert" fühlen werden, gegen alle Maßnahmen welcher Art auch immer gewaltätig "vorzugehen".

      • Bio Toxin

        Na warten wir es mal ab.
        Auf die Reaktion vom DFB bin gespannt.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de