"Eine hervorragende Wahl": Magdeburg freut sich auf Krämer

Von

© imago images / Christian Schroedter

Die fußballfreie Zeit neigt sich dem Ende zu. Auch beim 1. FC Magdeburg wird es in der kommenden Woche wieder ernst: In fünf Tagen bittet der neue Cheftrainer Stefan Krämer (52) zum Auftakttraining. Er wird dabei eine ganze Reihe neuer Gesichter begrüßen – dazu gehört auch der restliche Trainerstab der Elbestädter. Die Transferaktivitäten beim FCM sind derweil noch in vollem Gange. 

"Ein lockerer, sehr angenehmer Typ"

Während auf dem Posten des Magdeburger Cheftrainers zuletzt ein ungewöhnlich hohe Fluktuation Einzug hielt, blieb dahinter alles beim alten. Große Teile des Co-Trainer- und Funktionsteams arbeiteten schon unter Jens Härtel bei den Blau-Weißen. Assistenztrainer Silvio Bankert (33) weiß die Kontinuität in der "Bild" zu schätzen: "Es ist ein gutes Zeichen vom Verein, dass das Vertrauen in unsere Arbeit da ist." Sportdirektor Maik Franz führte die Marschroute beim FCM weiter aus: "Unsere Philosophie ist es, eigene Leute auszubilden. Und solange sie hungrig auf Erfolg und Weiterentwicklung sind, wird sich daran nichts ändern."

Bankert und seine Kollegen werden in der kommenden Woche erstmals gemeinsam mit ihrem neuen Chef auf dem Grün stehen. Am Montag tritt Übungsleiter Stefan Krämer seinen Dienst in Magdeburg an. "Er ist ein lockerer, sehr angenehmer Typ und eine hervorragende Wahl", zeigte sich der Co zufrieden. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."

Weitere Neuzugänge geplant

Die Personalplanungen im Bereich des Trainer- und Betreuerstabs sind also abgeschlossen, der Profikader hingegen soll auf einigen Positionen noch optimiert werden. "Vier, bis fünf Spieler werden noch zu uns stoßen", erklärte Sportdirektor Maik Franz bereits gestern. Gefahndet wird insbesondere nach Verstärkungen auf der Torhüterposition sowie im Defensivbereich.

 

   

liga3-online.de