Dynamo meldet Vollzug: Kwadwo kommt aus Würzburg

Schon am Freitag hatte sich bei Dynamo Dresden die Verpflichtung von Würzburgs Leroy Kwadwo angedeutet, nun meldete der Tabellenführer Vollzug. Der 24-jährige Linksverteidiger unterschrieb bis Saisonende plus Option.

Ersatz für verletzten Chris Löwe

"Mit Leroy verpflichten wir einen Spieler, der als Linksverteidiger über Tempo, Athletik und Geradlinigkeit in seinem Spiel verfügt", sagt Sport-Geschäftsführer Ralf Becker über Kwadwo. Der 24-Jährige ist als Ersatz für Chris Löwe eingeplant, der mit einem Knochenödem "aller Voraussicht nach" noch "mehrere Monate" ausfallen wird, so Becker. Darüber hinaus kann der Linksfuß auch als Innenverteidiger eingesetzt werden, sodass Dynamo auch für das Abwehrzentrum eine zusätzliche Option hat.

Kwadwo kam über Essen, Schalke II und Düsseldorf II im Sommer 2019 zu den Würzburger Kickers und bestritt in der vergangenen Drittliga-Saison 25 Partien (ein Tor, zwei Vorlagen). Nach dem Aufstieg fand er sich meist jedoch nur auf der Bank wieder und bestritt lediglich vier Partien (259 Minuten) – in den letzten vier Spielen gehörte er nicht zum Kader.

Kommt noch ein Mittelfeldspieler?

Bei Dynamo hofft Kwadwo nun auf mehr Einsatzzeiten: "Ich bin dankbar für die Möglichkeit, die sich mir nun mit dem Wechsel nach Dresden in diesem Winter geboten hat. Ich freue mich auf die Aufgabe und will als Teil der Mannschaft dazu beitragen, dass wir in den kommenden Monaten unsere Ziele erreichen." Noch am Montag wird der 24-Jährige mit einer individuellen Trainingseinheit die Arbeit bei der SGD aufnehmen. Am Dienstag könnte er dann zur übrigen Mannschaft stoßen, sollten die am Montag durchgeführten Corona-Tests allesamt negativ ausfallen. Sein Debüt könnte er am Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern feiern.

Ob Dynamo auch auf den verletzungsbedingten Ausfall von Patrick Weihrauch (OP am Sprunggelenk) reagieren wird, ist noch offen. Vieles spricht aber dafür, zumal der 26-Jährige für mehrere Monate ausfallen wird. Außerdem steht mit Marvin Stefaniak derzeit nur noch ein Akteur für die Position im offensiven Mittelfeld zur Verfügung.

 
Back to top button