Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte droht Insolvenz

Drunter und drüber geht es derzeit in der Regionalliga West: Nachdem Traditionsklub SG Wattenscheid 09 vor dem Aus steht, scheinen auch die Sportfreunde Lotte von der Insolvenz bedroht zu sein. Eine Förderung des Profisports seitens der Gemeinde Lotte wird infrage gestellt.

Opposition gegen Wilke?

Ist der Profi-Fußball in Lotte bald Geschichte? Diese Frage müssen sich Fans und Verantwortliche der Sportfreunde Lotte wohl stellen, denn wie die "NOZ" berichtet, droht dem letztjährigen Drittligisten die Insolvenz. Nach der SG Wattenscheid 09 wären die Lotter bereits der zweite Klub der Weststaffel, der um seine Existenz fürchtet.

Ausschlaggebender Grund ist Lotte-Obmann Manfred Wilke, der Geldgeber ist innerhalb des Vereins umstritten. Aber auch zu mächtig und wertvoll, um sich von ihm zu trennen – wenngleich eine Opposition innerhalb des Vereins dies wohl angestrebt hatte. Wäre dieses Vorhaben gelungen, so hätte der Klub möglicherweise schon im Sommer die Insolvenz anmelden müssen. Wilke blieb jedoch im Amt, reduzierte aber wohl sein finanzielles Engagement. Spieler warteten zuletzt auf Gehaltszahlungen, dann flatterte eine Steuernachzahlung in Höhe von 130.000 Euro ins Haus.

"Das ist unverantwortlich!"

Diese Forderung vom Finanzamt brachte das Fass wohl zum Überlaufen: Die Gemeinde Lotte sollte ins Boot geholt werden, um finanzielle Unterstützung zu leisten. Die Grünen-Partei im Lotter Rat ist jedoch strikt dagegen, wie Dieter Hörnschemeyer als Fraktionsvorsitzender verdeutlichte: "Wir sind gegen die Förderung des Profisports seitens der Gemeinde. Das ist unser Grundanliegen." Ein Antrag folgte, in dem ein Plan für den Insolvenzfall, ein Sarnierungsplan und Vertragsoffenlegung zwischen Verein und Gemeinde gefordert wurde.

Für eine Ratssitzung am Donnerstag wurde der Grünen-Antrag zu spät eingereicht, um thematisiert zu werden. Gutheißen will der Lotter Gemeinderat den Vorstoß der Fraktion ohnehin nicht, Bürgermeister Rainer Lammers bekräftigt sogar: "Das ist unverantwortlich!" Dennoch dürfte die Zukunft der SFL nicht lange im Unklaren bleiben, schon am Freitag soll gemeinsam mit einem Wirtschaftsprüfer die tatsächliche Lage des ehemaligen Drittligisten festgestellt werden. Dass der Profisport langfristig dem Breitensport weichen muss, ist dabei ein mögliches Szenario für die Zukunft der Sportfreunde Lotte.

   
Back to top button