Die nächste Entlassung: Saarbrücken feuert Jürgen Luginger

Von

Die dritte Trainerentlassung in der 3. Liga an diesem Donnerstag ist perfekt. Nach Pavel Dotchev (Preußen Münster) und Georgi Donkov (Wacker Burghausen) muss nun auch Jürgen Luginger seinen Hut als Trainer beim 1. FC Saarbrücken nehmen. "Leider hat sich die Situation der ersten Mannschaft so entwickelt, dass wir Handlungsbedarf gesehen haben. Wir hoffen, durch einen Wechsel auf der Position des Trainers eine positive Trendwende erreichen zu können", erklärt Vizepräsident Harald Ebertz auf einer Pressekonferenz am Mittag. Luginger zeigte sich enttäuscht, ging aber professionell mit der Entscheidung um:  "Natürlich ist das jetzt zunächst einmal sehr bitter für mich. Rückblickend waren es drei tolle Jahre, mit vielen positiven Seiten und Erfolgen. Ich möchte mich bei allen für die gute Zusammenarbeit bedanken. Auch bei den Fans und Zuschauern, von denen ich in schwierigen Zeiten den Rückhalt gespürt habe. Dem Verein wünsche ich jedenfalls alles Gute, er ist mir in den letzten drei Jahren ans Herz gewachsen, und bin mir sicher, dass der FCS das momentane Tief schnell durchschreiten wird.“ Luginger belegt mit den Saarländern nach sieben Spieltagen einen enttäuschenden 18. Tabellenplatz. Zudem konnte er erst einen Sieg verbuchen.

U23-Trainer übernimmt interimsmäßig

Der 45-Jährige war seit Juli 2010 der Cheftrainer beim FCS und stand in dieser Zeit in 124 Spielen an der Seitenlinie. Er übernahm nach dem Drittliga-Aufsteiger das Traineramt von Dieter Ferner, der keine Trainerlizenz für die 3. Liga besaß. Nach einer starken ersten Saison, die mit dem sechsten Tabellenplatz abgeschlossen wurde, folgten zwei mittelmäßige Spielzeiten mit einem 10. und 11. Tabellenplatz. Vorübergehend wird Bernd Eichmann das Training leiten. Unterstützt wird er vom bisherigen Co-Trainer Andreas Fellhauer. "Natürlich herrscht aktuell eine prekäre Lage vor, dennoch freue ich mich auf die neue Aufgabe. Es geht jetzt darum, schnell frischen Wind reinzubringen. Wir spielen am Samstag in Regensburg und wollen dort eine Trendwende einleite", so Eichmann. In der Zwischenzeit wolle man mit Hochdruck einen neuen Trainer finden.

FOTO: Sven Rech

   
  • crowley

    Der Rauswurf war seit 2 (verschenkten) Jahren überfällig.

    Was soll diese Heuchlerei? Es ist wie in jeder Firma: Der Abteilungsleiter (Trainer) ist für seine Abteilung (Mannschaft) zuständig und verantwortlich, erfüllt er nicht die Vorgaben des Chefs (Vorstand) wird er ersetzt oder wird gefeuert. Und wenn er "seine" Ateilung nicht in Griff bekommt, sollte er einen Berufswechsel in Erwägung ziehen.

    Der Chef bleibt trotzdem, in diesem Fall der Vorstand.

    Ich weine dem achso "netten und sympathischen" Herrn Luginger keine Träne nach!

  • Pingback: #Link11: Wir sorgen uns um ihre Gesundheit | Fokus Fussball()

  • Seimen

    Natürlich ist es für Lugi schade. Aber man muss zugeben, dass der Saarbrücker Kult Satz :"Mit dem Mann pagge mas" definitiv nicht und nie auf Jürgen zutraf. Von daher denke ich, ist die Entscheidung rein aus sportlicher Sicht absolut korrekt. Nur leider viel zu spät.
    Trotzdem alles gute an Jürgen Luginger für die Zukunft !

    • Saarbrigga

      Schau dir den Vorstand an und sag mir mit welchem Trainer "mas pagge kinne".

      Luginger war keiner Trainer, sondern "Trainer-Scout-Sportdirektor-Abteilungsleiterjugendfußball".

      Außer Finanz-Weller haben wir nur Politiker und Verwaltungsvögel. Jetzt läuft es nicht und der einzige Profi muss gehen.

      Luginger als Sportdirektor verpflichten. Die Stelle ist ja seit 2 (in Worten "zwei"!!!!!!!) Jahren nicht besetzt!!!

  • Heiner

    Schade, guter Typ, hat keinen Scheiß von sich gegeben, wie so manch anderer Trainer, den wir in Saarbrücken schon hatten.

  • FCS-Saarländer

    Menschlich schade, aber es musste wohl so sein.
    Alles Gute Jürgen!

  • fan

    habe ich schon geahnt… Die Abgänge (Sökler,…) waren zu gravierend… wird eine sehr schwere Saison… klassenerhalt sollte aber möglich sein

  • Saarbrigga

    Find ich auch! Guter Trainer! Immer loyal, absolut korrekt und hoch engagiert!

    Viel Erfolg!!!

  • Saaryannik

    Jop dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen ;(

  • FCS-ler

    Alles Gute Lugi ! Sehr sehr schade!
    Viel Erfolg in den nächsten Jahren !

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.