Wacker Burghausen stellt Trainer Georgi Donkov frei

In den letzten Tagen hatte es sich bereits angekündigt, nun ist es perfekt: Wacker Burghausen trennt sich von Trainer Georgi Donkov. Die Verantwortlichen, der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung, haben sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem die Mannschaft am gestrigen Abend um erneuten Male ein Saisonspiel verloren hat. "Für die nächsten anstehenden Trainingseinheiten wird als Interimslösung der bisherige Co-Trainer Yontcho Arsov für die Mannschaft verantwortlich sein. Ihm wird der U23-Trainer Christan Wimmer zur Seite gestellt. Die Verantwortlichen der WBFG werden sich an den kommenden Tagen zu intensiven Gesprächen mit potenziellen Trainerkandidaten zusammensetzen und über die Zukunft des SV Wacker Burghausen reden. Wer die neue Stelle des Trainerpostens besetzen wird, wird in absehbarer Zeit der Öffentlichkeit mitgeteilt werden", teilte der Verein mit. In den kommenden Trainingseinheiten wird zunächst als Interimslösung der bisherige Co-Trainer Yontcho Arsov für die Mannschaft verantwortlich sein. Ihm wird der U 23-Trainer Christan Wimmer zur Seite gestellt.

Der SV Wacker steht nach sieben Spieltagen mit nur einem einzigen Punkt auf dem letzten Tabellenplatz und liegt bereits fünf Zähler hinter dem rettenden Ufer. Damit verbuchten die Burghauser den schlechtesten Saisonstart seit über 20 Jahren.

FOTO: Jakob Untersteger

 
Back to top button