Chemnitzer FC begnadigt suspendierte Spieler

Der Chemnitzer FC hat die suspendierten Christian Mauersberger und Maik Kegel begnadigt und wieder in den Kader berufen. Dies berichtet die "Bild-Zeitung" am Dienstag. Der 18-jährige Mauersberger war wegen einer unüberlegten Aussage in einem Facebook-Video, Kegel wegen einer disziplinarischen Verfehlung aus dem Kader gestrichen worden. "Kegel und Mauersberger gehören seit dieser Woche wieder zur Mannschaft“, bestätigte Trainer Karsten Heine gegenüber der Zeitung. Am Dienstag treten die Himmelblauen, die am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen den SV Darmstadt 98 (1:1) den zweiten Punkt in den letzten fünf Partien einfahren konnten, im Landespokal-Viertelfinale beim Oberligisten SSV Makranstädt an.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button