Bericht: Auch Hilßner, Cros und Rankovic verlassen Hansa

Von

© Fotostand

Vier Abgänge standen beim F.C. Hansa Rostock bisher fest, die "Bild"-Zeitung nennt mit Marcel Hilßner, Guillaume Cros, Vladimir Rankovic, Anton Donkor und Alexander Sebald nun fünf weitere. Cebio Soukou, Amaury Bischoff und Stefen Wannenwetsch sollen derweil noch zögern.

Fünf weitere Abgänge

Trainer Jens Härtel wollte sich am Donnerstagmittag auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den KFC Uerdingen noch nicht in die Karten schauen lassen, doch mittlerweile scheinen weitere Personalien geklärt zu sein. Neben Kapitän Oliver Hüsing (Heidenheim), Willi Evseev (Meppen), Johann Berger (Kiel II) und Eric Gründemann (unbekannt) werden nach "Bild"-Angaben auch Marcel Hilßner, Guillaume Cros, Vladimir Rankovic sowie die beiden Leihgaben Anton Donkor (Wolfsburg II) und Alexander Sebald (Austria Lustenau) nach der Partie gegen Uerdingen verabschiedet.

Überraschend ist das jeweils nicht. Hilßner wurde zuletzt immer wieder mit Zweitligisten in Verbindung gebracht, darunter Paderborn. Im Sommer 2017 aus Dresden gekommen, bestritt der 24-Jährige insgesamt 43 Pflichtspiele für Hansa, in denen er sechs Tore erzielte und 16 weitere vorbereite. Seinen Stammplatz hatte Hilßner unter Härtel verloren, zwischen Februar und September 2018 laborierte er zudem an einem Kreuzbandriss.

Und während Rankovic (kam 2017 von Hannover II) zuletzt nur noch Reservist war und in dieser Saison lediglich 16 Mal zum Einsatz kam, stand Cros, der erst im Winter von Jena an die Ostsee gewechselt war, nur in drei Partien auf dem Platz. Auch Anton Donkor, der in vier Landespokal-Spielen immerhin an sieben Toren beteiligt war, konnte sich nicht durchsetzen (nur sieben Liga-Spiele), Ersatzkeeper Sebald blieb ohne Einsatz in der 3. Liga.

Trio zögert

Damit sind neun Abgänge fix, offen ist noch, wie es für Cebio Soukou, Amaury Bischoff und Stefan Wannenwetsch weitergeht. "Diese Spieler haben Vertragsangebote und haben sich bislang weder für noch gegen Hansa Rostock entschieden", so Sportvorstand Martin Pieckenhagen in der "Bild". Soukou hatte zuletzt durchblicken lassen, sich einen Verbleib vorstellen zu können, allerdings steht Rostocks Top-Torjäger (zehn Tore, sechs Vorlagen) auch bei Zweitligisten im Visier – unter anderem soll sich der VfL Osnabrück für den 26-Jährigen interessieren. "Wir wissen, was wir an ihm haben. Die Tür bleibt offen", betont Pieckenhagen. Die Partie gegen Uerdingen wird Soukou allerdings aufgrund einer Gelb-Sperre verpassen. "Das ärgert mich unfassbar. Das letzte Heimspiel der Saison hätte ich gern gespielt", hadert der Stürmer.

Bischoff wurde ein leistungsbezogener Vertrag angeboten, nachdem er unter Härtel zuletzt regelmäßig auf dem Platz stand (13 Einsätze in dieser Saison). Auch Wannenwetsch soll bleiben. Allerdings scheint das Hansa-Angebot den dienstältesten Rostocker bislang noch nicht überzeugt zu haben. Der 27-Jährige spielt seit 2016 bei Hansa und kam bisher 116 Mal zum Einsatz. Wann die endgültigen Entscheidungen fallen, ist offen. Klar ist aber: Der dritte Umbruch in Folge ist bereits in Gange.

   
  • Remo Wiesner

    Alles nur Ergänzungs- und Ersatzspieler bisher weg, außer Hüse natürlich.
    Wanne wäre sehr schade und auch Soukou würde ich gerne noch länger in Rostock sehen. Ansonsten haben, glaube ich, alle Stammspieler noch Vertrag bis mind. 2020. Bin da ganz optimistisch für die neue Saison, JH und MP machen das schon.

  • Alvar Fågel

    Überraschend ist das jeweils nicht. Hilßner wurde zuletzt immer wieder mit Zweitligisten in Verbindung gebracht,
    .

    Da wird auch von Hansa kein Angebot gekommen sein. In der Hinrunde unter Dotchev noch wichtiger Spieler, hat er in der Rückrunde unter Härtel arg an Form eingebüßt und entsprechend seinen Stammplatz verloren. Dürfte zu den Großverdienern bei Hansa zählen, sodass dann auch einfach das "Preis-/Leistungsverhältnis" nicht mehr stimmt ;). Bin mir sicher dass Härtel von sich aus nicht mit ihm zur neuen Saison geplant hat. Für weniger Gehalt wird er nicht bleiben, wenn der SCP ihn angeblich möchte. Vielleicht blüht er ja dort auch wieder auf. Sportlich hat er das Zeug dazu, wenn die Form stimmt… Für Hansa ist er in der aktuellen Verfassung jedenfalls kein Verlust.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de