Absage an den HFC: Röser ist nicht "so sehr mitgerissen"

Von

© imago images / Steffen Kuttner

Der Hallesche FC buhlte in den vergangenen Wochen durchaus offensiv um die Dienste von Dynamo Dresdens Angreifer Lucas Röser. Die Saalestädter müssen sich jedoch anderweitig umschauen. Der 25-Jährige möchte sich dem Konkurrenzkampf in Dresden stellen. 

"Keine Option, die mich so sehr mitgerissen hat"

Aus dem Interesse am gebürtigen Ludwigshafener machte HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp schon vor Wochen kein Geheimnis mehr. Allerdings stellte er damals ebenso klar: "Der Spieler muss auch zu uns wollen." Das jedoch ist bei Lucas Röser offenbar nicht der Fall. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtete, ist der Angreifer nicht sonderlich angetan von einem Wechsel in die 3. Liga.

Neben dem HFC hätten zwar noch weitere Vereine Interesse bekundet, allerdings "gab es keine Option, die mich so sehr mitgerissen hat, dass ich hier aufgeben wollte." Röser weiter: "Ich habe die Konkurrenzsituation noch nie als leicht angesehen, deswegen bin ich mir auch der aktuellen Situation bewusst. Ich habe mich da immer raus gekämpft, glaube an mich und werde zu meinen Chancen kommen."

Resthoffnung beim HFC?

Trotz der recht eindeutigen Aussagen des früheren Großaspach-Profis ist ein Transfer noch nicht gänzlich vom Tisch. Dynamo setzt im Angriff voll auf Moussa Koné – dieser wird dem Verein auch erhalten bleiben. Mehr noch: Die Sachsen sind derzeit auf der Suche nach einem weiteren Angreifer. Möglicherweise öffnet sich für den Halleschen FC im Werben um den Wunschspieler dadurch noch einmal eine Tür. So weiß nicht zuletzt Röser selber um die Schnelllebigkeit der Branche: "Fußball ist ein Tagesgeschäft, aber aktuell gehe ich zu einhundert Prozent mit Dynamo in die Saison."

   
  • Matthias Mewes

    Solche Charakter braucht man in keiner Mannschaft, außer vielleicht in Uerdingen.

  • lockwitzer

    Was soll dieser Spieler auch beim HFC? Der Verein wird in dieser Saison zufrieden sein, wenn er diese 3.Liga hält. Viele schrauben die Erwartungen ganz schön hoch! Das böse Erwachen kommt noch!

    • Doppelherz

      Geeenauuuu….wie jede Saison der Blick in die trübe Milchglaskugel…
      Blablabla
      Warum sollte ein Verein, der letzte Saison 4. geworden ist, nicht mit Ambitionen in die Nächste gehen!

  • HFC in Liga 4!

    Und dabei ist der HFC sooo attraktiv^^

    • Doppelherz

      Wo sind denn jetzt bitte die Verfechter, die die Meinung vertreten, man sollte sich nur in den Foren einbringen, in denen man nicht motzt und dünnes sabbelt nur weil man den Verein nicht mag???
      @koa plann z.B.???

      • tobi

        Lies Dir den Schmarr’n durch der immer wieder von den gleichen Kleingeistern kommt… man muss diesen Mist nicht kommentieren und solchen Leuten eine Bühne für ihren Blödsinn geben.

      • tja – ich schreibe und schreibe aber scheint nicht freigegeben zu werden das "dünne" =DDD
        euer Pech – mein Glück (ach quatsch …andersrum !)
        Naja, egal – jedenfalls bin ich der Meinung, Röser hat sich ja grundsätzlich zu ALLEN Angeboten (so auch zu anderen Vereinen) geäußert !
        Heisst also für mich, dass er sich nicht ausschliesslich gegen den HCF …ääh Halleschen Fussball Club ;))
        entschieden hat !!!

        …halt aber nur meine Meinung hierzu

      • Doppelherz

        Wow…WIR können auch konstruktiv…😊

      • naja, geht so …ich übe noch ;))

  • Sterneneisen

    Wenn Aufstiegskampf in einer Mannschaft, die als unglaublich eingeschworen gilt, nicht mitreißt, dann war wohl das Vertragsangebot nicht lukrativ genug ;)
    Wenn er bei Dynamo lieber auf der Bank sitzt, ist er eh nicht ehrgeizig genug für die Ziele des HFC.

  • Tobi

    Ja man sollte ernsthaft darüber nachdenken diesen Transfer ad acta zu legen. Was soll ein Spieler bewegen der lieber auf der Bank sitzt als woanders Spielpraxis zu bekommen. Unabhängig vom Verein ist es meine Überzeugung, dass solch eine Personalie kein bedingungsloses Engagement für den neuen Verein mitbringen wird.

liga3-online.de