2. April 2014 um 22:52 Uhr

Nach Pokal-Blamage: Hansa entlässt Trainer Andreas Bergmann

Von
RostockBergmanngroß

Der F.C. Hansa Rostock hat am späten Mittwochabend die Reißleine gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Andreas Bergmann und Co-Trainer Andreas Reinke getrennt. Damit reagierte der Hansa-Vorstand eine Stunde nach Abpfiff auf das peinliche 1:2-Landespokal-Aus gegen Fünftligist Neubrandenburg sowie auf die schwachen Leistungen der letzten Wochen. Sollte der F.C. Hansa die Drittliga-Saison nicht auf dem vierten Tabellenplatz abschließen, ist der ehemalige Bundesligist in der kommenden Saison zum zweiten Mal in Folge nicht im DFB-Pokal vertreten und verpasst somit sichere Einnahmen von rund 150.000 Euro.

Nur zwei Siege im neuen Jahr

Bergmann übernahm den Posten als Cheftrainer erst zu Beginn der Saison. Nach einen anfänglich guten Start und dem zwischenzeitlichen dritten Tabellenplatz (4. Spieltag), stürzte Hansa ab und fand sich am 13. Spieltag nur noch auf Rang 15 wieder. Bergmann schien bereits entlassen zu sein, bekam aber dennoch die Kurve und holte zwischen Oktober und Dezember 2013 sechs Siege aus acht Partien: Hansa beendete die Hinrunde auf Rang drei (zwei Punkte vor Darmstadt 98) und träumte vom Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Im neuen Jahr konnten die Norddeutschen an diesen Trend jedoch nicht anknüpfen und verloren den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Von den elf Partien 2014 wurden nur zwei gewonnen – gleich sechs, davon drei in Serie, gingen verloren.

17 Trainerwechsel seit 2003

Ein Nachfolger für den 54-Jährigen steht noch nicht fest, zuletzt wurde der Name Peter Vollmann aber immer mal wieder ins Gespräch gebracht. Der neue Mann an der Seitenlinie wird bereits der 17. Coach in den letzten Jahren sein. Nur Arminia Bielefeld setzte im gleichen Zeitraum (seit 2003) in Deutschland auf noch mehr Trainer (20). Pikant: Während sich Bergmann in der Hinrunde mit einem Sieg gegen den Halleschen FC aus der Affäre ziehen konnte, bleibt ihm dies vor dem erneuten Duell gegen den HFC am kommenden Samstag verwehrt. Das für Donnerstag angesetzte Training wird U23-Trainer Robert Roelofsen leiten. Weitere Informationen zur sportlichen Personalie will der F.C. Hansa am Donnerstagmittag auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Die richtige Entscheidung? Jetzt im Forum diskutieren

FOTO: Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

 

 

.

  • oldschool darmstadt

    Und anstatt die Kohle lieber in neue Spieler zu investieren , zahlt man jetzt 2 Trainer im Urlaub und noch mindestens einen neuen Cheftrainer
    Dazu der Verlust der einnahmen im Pokal plus evtl Schadenersatzforderungen durch randalierende Fans
    Klasse Leistung !!!!
    Ihr müsst es ja haben

  • icke

    Wird es etwa L.Matthäus??????????????

  • Hmm

    haben wir ja bald alle trainer durch. für neue Trainer scheint ja genug Geld da zu sein. ich dachte man wollte Kontinuität in den Klub rein bringen…

  • Würselener Wall

    Was macht eigentlich Uwe Reinders? Oder Frank Pagelsdorf? Da ist Hansa wohl in der Tollense baden gegangen *aarg*

  • lutz

    oh man Hansa auf einer Stufe mit der TSG Neustrelitz da ist das Stadion bald leer

  • oldschool darmstadt

    Gegen einen 5.ligist !! …darf man auch nicht raus fliegen .
    Und wenn man bsw gesehen hat , wie hilflos und überfordert die Mannschaft im Spiel gegen uns war …..wundert es mich , das das erst jetzt passiert

  • Michael

    Zeit, dass Zachhuber wieder übernimmt :D

  • kein bock mehr auf euch

    An dieser Steller hätte man ihm auch die nächste Saison noch halten können

  • kein bock mehr auf euch

    Alles viel zu spät. Daher lächerlich.

Send this to friend

LiveZilla Live Chat Software