24. April 2017 um 15:21 Uhr

Lizenz in Gefahr? CFC muss 4,6 Millionen Euro nachweisen

Von

© imago/Eibner

Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Bundesliga wird der Chemnitzer FC nun von finanziellen Problemen aus der Vergangenheit eingeholt. Um die Zulassung für die kommende Drittliga-Saison zu erhalten, müssen die Himmelblauen bis zum 2. Juni eine Summe von 4,6 Millionen Euro nachweisen – das gab der Verein am Montag bekannt.

Einnahmen erhöhen, Ausgaben veringern

Konkret fordert der Deutsche Fußball-Bund (DFB) einen "beweiskräftigen Nachweis" von Einnahmen beziehungsweise geringeren Ausgaben in Höhe von rund 4,6 Millionen Euro. Immerhin: Eine Summe von 1,26 Millionen Euro kann wohl in schon in Kürze abgezogen werden, wenn die Stadt ein zweites Mal über deren Zusage abgestimmt hat, so Vorstandsmitglied Stephan Bohne in der "Bild". Die erste Abstimmung im Dezember wurde aufgrund eines Formfehlers für ungültig erklärt.

CFC prüft möglichen Einspruch

Neben der dann noch zu erbringenden Summe von 3,34 Millionen Euro muss der CFC ein mit seinen Sicherheitsträgern abgestimmtes Sicherheitskonzept vorlegen und weitere technische Nachweise zum Stadion erbringen. Gelingt das bis zum Stichtag am Freitag, den 2. Juni um 15:30 Uhr nicht, wird den Himmelblauen die Lizenz für die Spielzeit 2017/18 verweigert. Wie die Himmelblauen in einer Mitteilung bekanntgaben, werde derzeit die Möglichkeit eines Beschwerdeverfahrens bei der DFB-Zentralverwaltung innerhalb der gegebenen Fristen geprüft.

Zweitliga-Lizenz an geringe Bedingungen geknüpft

Schon im vergangenen November hatte sich ein Millionen-Loch im Finanzhaushalt der laufenden Saison aufgetan, das nur durch die Hilfe der Stadt (1,26 Millionen) und durch die Unterstützung eines Energieversorgers (1,5 Millionen) geschlossen werden konnte. Auch deshalb visierte der CFC in der laufenden Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga an, denn für die Zweitliga-Lizenz hätte der Chemnitzer FC lediglich eine Summe von 500.000 Euro nachweisen müssen. Nun stehen die Verantwortlichen mit Blick auf die Drittliga-Zulassung vor einer Herkulesaufgabe. Und lediglich 39 Tage bleiben noch …

 

.

  • Thomas Horstmann

    Die OBin Müller wird es "schon richten" … und das Vereinsmanagement kann weiter machen wie bisher ! Von wegen .. freier Wettbewerb.

  • Sterneneisen

    Der CFC erntet das, was er gesät hat.

  • Phillip

    Vielleicht kann man das mal genauer aufschlüsseln? Die 4,6 Mio sind doch teilweise der Etat für die nächste Saison oder nicht? Wie kann man dann hier schreiben, dass die 1,26 Mio€ von der Stadt davon wieder abgezogen werden können? Diese 1,26 Mio€ sind zum Stopfen des Lochs für diese Saison drauf gegangen. Habt ihr das schon wieder vergessen oder seid ihr so unfähig?

    • Sark

      Der DFB wird die 1,26 Mio. Euro für die nächste Saison draufgeschlagen haben, weil diese in der Nachlizensierung erbracht wurden, aber ohne Verschulden des CFC doch nicht wirksam wurden.

      Also fehlen dem CFC in dieser Saison eigentlich 1,26 Mio Euro, die als Verbindlichkeiten aus der laufenden Saison einen Teil der 4,6 Mio. Euro ausmachen.

Send this to friend