Zwickau und Großaspach starten in die Vorbereitung

Mit dem FSV Zwickau und der SG Sonnenhof Großaspach sind am Dienstag die nächsten beiden Drittligisten in ihre Saison-Vorbereitung gestartet.  

FSV Zwickau: Patrick Göbel schon nicht mehr im Training

18 Spieler standen beim FSV auf dem Platz, Christoph Göbel fehlte verletzt (Kreuzbandriss), Nils Miatke und Aykut Öztürk steigen am Mittwoch ein. "Entschuldigt", wie es in der offiziellen Verlautbarung heißt, fehlten unterdessen Robert Paul, Marian Unger und Patrick Göbel. Im Klartext: Erstere spielen in den Planungen von Trainer Torsten Ziegner keine Rolle mehr, Göbel steht vor einem Wechsel zu den Würzburger Kickers. Mit Ronny Garbuschewski, der am Vormittag unterschrieb, scheint ein Ersatz bereits gefunden zu sein. Ihm sollen laut Sportvorstand David Wagner noch ein Ersatzkeeper und mindestens zwei weitere Feldspieler folgen. Einer davon könnte Innenverteidiger Ali Odabas von Jahn Regensburg werden, der sich im Probetraining vorstellte.

SG Sonnenhof Großaspach: Cheftrainer Hildmann tritt Arbeit an

Gleich zwei Mal traf sich unterdessen die SG Sonnenhof Großaspach am Dienstag zum Start in die Saisonvorbereitung: Um 10 Uhr stand zunächst eine kleine Trainingseinheit auf dem Programm, bevor es am Nachmittag zum Laktattest am Olympiastützpunkt in Stuttgart ging. Mit dabei waren gleich einmal alle acht Neuzugänge sowie das neue Trainerteam um Sascha Hildmann (Cheftrainer), David Yelldell (Torwarttrainer) und Zlatko Blaskic (Co-Trainer). Gerade Hildmann stand dabei im Fokus, erst tags zuvor war er offiziell vorgestellt worden. Dabei lobte er die familiäre, wie auch erfolgsorientierte Arbeit im Verein, zu der künftig einen großen Teil beitragen möchte.

 
Back to top button