Preußen Münster: Gelöste Stimmung nach Sieg gegen Aalen

Preußen Münster: Gelöste Stimmung nach Sieg gegen Aalen

Nach nur zwei Treffern in den letzten acht Ligaspielen kann der SC Preußen Münster gegen den VfR Aalen gleich viermal jubeln und fährt nach drei Spielen mal wieder einen Sieg ein. Spieler und Trainer wirkten hinterher gelöst und blicken nun mit viel neuem Selbstvertrauen auf die kommenden Aufgaben. 

Nach Nullnummer: Kwasniok hofft auf Rückkehr der Torgefahr

Beim 0:0 gegen Eintracht Braunschweig verpasste der FC Carl Zeiss Jena die Möglichkeit an Boden im Abstiegskampf gutzumachen und bleibt zum sechsten Mal in den letzten sieben Spielen ohne einen eigenen Treffer. Trainer Lukas Kwasniok lobte nach dem Spiel aber den Kampfeswillen seines Teams und verglich die Torflaute mit seinen Flirt-Erfahrungen in der Jugend.  

Hildmann beklagt das fehlende Glück in den letzten Minuten

Zum zweiten Mal in Folge holt der 1. FC Kaiserslautern ein Unentschieden, anders als beim 1:1 gegen den FSV Zwickau in der Woche zuvor ist Trainer Sascha Hildmann nach Spielende aber mit dem Ergebnis zufrieden. Der 46-Jährige sah ein gutes Spiel seines Teams, das kurz vor Schluss aber durchaus auch den Lucky Punch hätte schaffen können. 

Hildmann hadert nach Unentschieden: "Das tut sauweh"

Erst zweimal hat es der 1. FC Kaiserslautern in der laufenden Saison geschafft, in zwei aufeinanderfolgenden Spielen zu gewinnen. Und auch gegen den FSV Zwickau können die Roten Teufel nach dem überraschenden Derbysieg gegen den Karlsruher SC (2:0) nicht richtig nachlegen, weil eine mangelhafte Chancenverwertung und ein später Gegentreffer den Sieg verhindern. Trainer Sascha Hildmann war anschließend nur noch genervt und verspürte große Schmerzen.