Zwickau nimmt Ex-Werder-Talent Leon Jensen unter Vertrag

Von

© imago images / foto2press

Mit Leon Jensen hat der FSV Zwickau am Montag seinen zweiten Neuzugang für die kommende Spielzeit vorgestellt. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom amtierenden luxemburgischen Meister F91 Düdelingen und hat einen Vertrag bis 2020 inklusive Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben. 

50 Drittliga-Spiele

Ein Unbekannter ist Jensen in der 3. Liga nicht. Für die U23 des SV Werder Bremen bestritt der gebürtige Mannheimer zwischen 2016 und 2018 insgesamt 50 Spiele und erzielte dabei sechs Tore. Nach dem Abstieg der Bremer Reserve vor einem Jahr zog es den 21-Jährigen nach Düdelingen, wo er in dieser acht Erstliga-Spiele absolviert hat – zudem kam er zweimal in der Europa-League zum Einsatz (31 Minuten). Auf den FSV freut sich der offensive Mittelfeldspieler nun "riesig", wie er in einer Mitteilung betont: "Der FSV und Joe Enochs haben sich bereits im Winter unglaublich früh und intensiv um mich bemüht. Ich habe jetzt ein Jahr im Ausland gespielt und habe es vermisst im deutschen Profifußball zu spielen. Meine Vorfreude kann man kaum beschreiben."

Erinnerungen an Duelle gegen Zwickau

Die Drittliga-Duelle gegen den FSV Zwickau hat Jensen noch vor Augen: "Wir haben mit Bremen viermal gegen Zwickau gespielt wo wir aus meiner Sicht viermal keineswegs das schlechtere Team waren, aber keins der Duelle gewinnen konnten. Ich glaube das sagt einiges über den Verein und die Mentalität der Mannschaft aus." Der FSV sei immer eine "eklige Truppe" gewesen, lobt der 21-Jährige. "Ich weiß auch, dass der Verein sehr bodenständig und familiär ist. Darauf freue ich mich sehr." Jensen ist nach Christopher Handke (1. FC Magdeburg) der zweite Zwicker Neuzugang, auch Ali Odabas (Jahn Regensburg) soll kommen.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de