Zwickau bindet Schröter: "Warum soll diese Zeit schon vorbei sein!?"

Von

© imago

Der FSV Zwickau treibt seine Kaderplanungen für die kommende Spielzeit voran und stattet Morris Schröter mit einem neuen Vertrag aus. Nach einer langen Verletzungspause zu Saisonbeginn erkämpfte sich der Rechtsverteidiger einen Stammplatz und überzeugte die Verantwortlichen mit seiner Leistung. Das neue Arbeitspapier gilt bis 2021.

Durchbruch in der 3. Liga

108 Pflichtspiele hat Morris Schröter seit 2015 für den FSV Zwickau absolviert und auch in Zukunft können die Schwäne mit weiteren Einsätzen des zuverlässigen Rechtsverteidigers rechnen. Wie der Verein auf seiner Homepage bekannt gab, wird der Vertrag des 23-Jährigen um zwei Jahre bis 2021 verlängert. "Ich hatte hier bisher eine tolle und vor allem erfolgreiche Zeit. Warum soll diese Zeit schon vorbei sein!? Ich fühle mich in Zwickau sehr wohl und finde nach wie vor, dass der FSV ein cooler Verein ist", freute sich Schröter in einem Statement zu seiner Verlängerung.

Fester Bestandteil

Ausgebildet wurde Schröter beim 1. FC Magdeburg, von wo aus es den Rechtsverteidiger vor vier Jahren nach Zwickau zog. In der Regionalliga Nordost trat der Youngster zunächst nur als Einwechselspieler in Erscheinung, mit dem Aufstieg in die 3. Liga vermehrten sich Schröters Einsatzzeiten enorm. Inzwischen ist der Abwehrspieler fester Bestandteil im Team von Joe Enochs, der auch in Zukunft auf seinen Rechtsverteidiger vertrauen kann.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de