Ziegner will Washausen und Bahn mit zum HFC nehmen

Was bei Torhüter Johannes Brinkies nicht gelungen ist, soll nun mit Jan Washausen und Bentley Baxter Bahn klappen: FSV-Trainer Torsten Ziegner möchte das Duo in der Sommerpause mit zum Halleschen FC nehmen.

Duo ist ablösefrei zu haben

In der "Bild" bestätigt er: "Es stimmt, wir möchten gern Washausen und Bahn nach Halle holen." Der FSV-Trainer spricht von einem "legitimen Wettbewerb", den Spielern Angebote zu unterbreiten. Klar ist: Da sowohl Washausen und Bahn nur bis zum Saisonende an den FSV Zwickau gebunden sind, könnten sie ablösefrei nach Halle wechseln. Washausen kam in der Winterpause von Viertligist Elversberg, wo er zuvor in die zweite Mannschaft versetzt worden war, und avancierte auf Anhieb zum Stammspieler. Elf Mal stand der 28-jährige defensive Mittelfeldspieler bisher auf dem Platz. Beim HFC könnte Washausen künftig die Rolle von Kapitän Klaus Gjasula einnehmen, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird.

Verbleib noch nicht vom Tisch

Auch Bahn, den Zwickau im September aus der Vereinslosigkeit holte, blühte beim FSV wieder auf und gehört zu den Leistungsträgern. In 24 Einsätzen erzielte der 25-jährige Offensivspieler vier Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor. Für den FSV Zwickau wäre der Abgang des Duos ein herber Verlust. Doch noch scheint auch ein Verbleib nicht vom Tisch. Wann eine Entscheidung fällt, ist noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button