Ziegner: Wechsel zum HFC ist "ein Schritt nach vorne"

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte der Hallesche FC am Donnerstag seinen neuen Trainer Torsten Ziegner vor. Der Coach sprach unter anderem über das Potential des Clubs, den Kader und seine Ziele.

"Sehe großes Potential"

"Ich sehe ein großes Potential in diesem Verein", so Ziegner auf seiner ersten Pressekonferenz als Coach des Halleschen FC: "Ich sehe den Schritt von Zwickau nach Halle in vielerlei Hinsicht als Schritt nach vorne. Ich hab immer betont, dass ich mich als Mensch und Trainer weiterentwickeln möchte", so Ziegner, der betonte, dass der HFC auch für seine Arbeit in Zwickau immer ein Stückweit als Vorbild galt.

Ziegner will unberechenbar sein

Nun stecke er voll in der Saisonvorbereitung. Den HFC verlassen 16 Spieler, der Verein steckt im Umbruch. Folglich ist auch die Kaderplanung, die schon weiter fortgeschritten sei, als ursprünglich gedacht, ein Thema: "Bislang haben wir Spieler im Aufgebot, die mutig und qualitativ gut ausgebildet sind. Ein gutes Gerüst." Auch weitere Personalien seien bereits fix, "die wir mit Rücksicht auf die Spieler aber erst in den nächsten Tagen veröffentlichen werden."

Insbesondere die Offensive solle gestärkt werden. Ziegner will eine "unberechenbare" Mannschaft aufstellen. Teil dieser soll auch Fabian Baumgärtel bleiben: "Wir hätten einfach mehr miteinander kommunizieren müssen. Ich bin jetzt aber zuversichtlich, dass Baumi bei uns bleibt."

Erfolg wichtiger als schöner Fußball

Steht die Mannschaft erst einmal, soll sie nach den "optimalen Vorstellungen" des Trainers schönen, erfolgreichen Fußball spielen. Das Problem sei der Gegner: "Da geht dann das, was du dir vorgestellt hast, oft nicht auf. Natürlich wollen wir von hinten heraus Fußball spielen, flache Bälle ins Mittelfeld spielen, von dort aus über Doppelpässe nach außen kombinieren, flanken und Fetsch köpft vorne ein“. Doch im Notfall könne Ziegner auf diesen Plan verzichten: "Ich tausche die Schönheit des Fußballs gerne gegen den Erfolg."

   
Back to top button