Zeitung: Chemnitzer FC hat Kontakt zu Stefan Emmerling

Die Tage von Karsten Heine als Trainer des Chemnitzer FC scheinen wohl gezählt. Wie die "Bild-Zeitung" am Dienstag berichtete, hat der Klub Kontakt zu Stefan Emmerling aufgenommen. Der 48-Jährige ist zurzeit vereinslos und war bis zum 29. September des vergangenen Jahres Coach beim Regionalligisten VfR Wormatia Worms. Der gebürtige Heidelberger kennt sich in der Dritten Liga bestens aus und stand 91 Mal als Verantwortlicher des FC Rot-Weiß Erfurt an der Seitenlinie (37 Siege), ehe er zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit nach anhaltender Erfolgslosigkeit entlassen wurde. Zuvor war er in der Dritten Liga auch 31 Mal als Trainer der Kickers Emden tätig.

Erfolg blieb unter Heine bislang aus

Der aktuelle CFC-Coach Karsten Heine übernahm den Chemnitzer FC nach dem 12. Spieltag, konnte das Team jedoch nicht aus dem Tabellenkeller führen. In 14 Partien konnten die Himmelblauen ebenso viele Punkte einfahren und stehen auf Platz 18, dem ersten Abstiegsrang der Liga. Am Dienstagabend setzte sich die Mannschaft im Viertelfinale des Landespokals nach einer schwachen Vorstellung erst in der Verlängerung beim Fünftligisten SSV Markranstädt mit 2:1 durch. Beide Treffer erzielte Anton Fink.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button