Würzburg: Zuschauerkapazität der "flyeralarm-Arena" steigt

Von

© imago/Kuttner

Was lange währt, wird gut. Nach zwei Jahren hat die Stadt Würzburg das Verfahren für die Baugenehmigung des Stadions am Dallenberg nun zum Abschluss gebracht. Sofern die nötigen Schallschutzmaßnahmen abgeschlossen werden, können in der kommenden Saison 13.090 Zuschauer ins Stadion strömen.

3.084 weitere Plätze zur Verfügung

Nach dem Aufstieg der Würzburger Kickers in die 2. Liga und der damit notwendigen Erhöhung der Stadionkapazität ist ein zwei Jahre lang andauerndes städtisches Genehmigungsverfahren nun zum Abschluss gekommen. Dieses besagt, dass die Stadionkapazität in der neuen Spielzeit auf 13.090 Zuschauer erweitert werden darf. Dafür müssen jedoch noch notwendige Schallschutzmaßnahmen fertiggestellt werden, bis dahin bleibt die Besucherzahl auf 10.006 beschränkt.

Nutzung bis maximal 22 Uhr

Derweil ist die Nutzung des Stadions für den Spielbetrieb weiterhin bis maximal 22 Uhr erlaubt. Eine spätere Nutzung ist ausgeschlossen. Später als 19:30 Uhr darf also keine Partie angepfiffen werden. Und bei Spielen, in denen eine Verlängerung nicht ausgeschlossen werden kann, muss der Anpfiff bereits um 18:30 Uhr erfolgen.

 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.