Wiesbaden: BRITA-Arena darf weiter betrieben werden

Der SV Wehen Wiesbaden darf auch in den kommenden fünf Jahren seine Heimspiele in der BRITA-Arena in Wiesbaden durchführen. Das hat die Landeshauptstadt von Hessen, Wiesbaden, am Mittwoch bekanntgegeben. Demnach hat der Magistrat der Stadt einem aktuellen Antrag der Bauaufsicht für den weiteren Betrieb der BRITA-Arena bis Juli 2017 stattgegeben. Da das Stadion 2007 zunächst als Provisorium vorgesehen war – ein Standort für den Neubau eines Stadions sollte in den darauffolgenden Jahren gefunden werden – war die Betriebsdauer der BRITA-Arena auf fünf Jahre beschränkt. Vertraglich ist zwischen der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem SV Wehen Wiesbaden ein Stadionneubau zwar festgelegt, bislang konnte aber noch kein geeigneter Standort gefunden werden. So darf der SVWW seine Heimspiele vorerst bis 2017 weiterhin in der BRITA-Arena austragen, in dieser Zeit sollen auch die Bebauungspläne weiter vorangetrieben werden. "Mit dieser Genehmigung ist für die nächsten fünf Jahre gesichert, dass die BRITA-Arena in ihrer jetzigen Form weiter betrieben werden kann. Damit kann sich der SV Wehen Wiesbaden weiterhin mit ganzer Kraft auf seine sportlichen Ziele konzentrieren. Und dafür wünsche ich dem Verein viel Erfolg und drücke fest die Daumen", wird Oberbürgermeister Helmut Müller in einer Pressemitteilung der Stadt Wiesbaden zitiert.

   
Back to top button